Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Roman Weidenfeller Borussia Dortmund

© über dts Nachrichtenagentur

15.01.2015

Fußball Weidenfeller sieht sich als Dortmunder Nummer eins

„Völlig unabhängig von Mitch absolviere ich mein Trainingspensum.“

Dortmund – Roman Weidenfeller, der seinen Posten im Kasten von Borussia Dortmund Anfang Dezember räumen und Mitch Langerak weichen musste, sieht sich als Nummer eins des BVB. „Ich trage die Nummer eins auf dem Rücken, von daher gehe ich davon aus, dass ich die Nummer eins bin“, sagte Weidenfeller der „Bild“.

Angesprochen auf die Konkurrenzsituation zwischen ihm und Langerak erklärte der 34-Jährige: „Völlig unabhängig von Mitch absolviere ich mein Trainingspensum, ziehe dies voll durch und verhalte mich nicht anders als in den Jahren zuvor.“

Mit Blick auf die sportliche Situation der Dortmunder, die die Hinrunde auf einem Abstiegsplatz abgeschlossen hatten, sagte Weidenfeller, der BVB müsse jetzt erstmal sehen, „dass wir aus dem Abstiegskampf rauskommen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fussball-weidenfeller-sieht-sich-als-dortmunder-nummer-eins-76705.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Josip Drmic 2015

© Steindy / CC BY-SA 3.0

1. Bundesliga Drmic kämpft um Comeback bei Borussia Mönchengladbach

Josip Drmic hat sich nach seinem Knorpelschaden Gedanken um seine Karriere gemacht. Doch er hat nicht aufgegeben und kämpft um sein Comeback. "Ich habe ...

Lukas Podolski 2012 FC Arsenal

© Ronnie Macdonald / CC BY 2.0

"Die Garde der Löwen" Podolski will häufiger als Synchronsprecher arbeiten

Fußballstar Lukas Podolski würde gerne häufiger als Synchronsprecher arbeiten. "Es macht auf jeden Fall Spaß. Wenn man dann am Ende die Serie sieht und ...

Weitere Schlagzeilen