Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

23.01.2015

Fußball Blatter-Herausforderer Ginola will Fifa „massiv verändern“

„Wir wollen Türen öffnen.“

Zürich – Der frühere französische Nationalspieler und Kandidat für das Präsidentenamt bei der Fifa, David Ginola, will den Fußball-Weltverband im Falle eines Wahlsiegs „massiv verändern“.

„Unsere Schlüsselwörter der Kampagne sind: Transparenz, Demokratie und Gleichberechtigung. Bei der Fifa müssen von jetzt an in einer anderen Art und Weise Entscheidungen getroffen werden“, sagte Ginola im Gespräch mit dem Fernsehsender Sport1.

Der Herausforderer des langjährigen Fifa-Präsidenten Sepp Blatter betonte, dass die Forderungen bei den Fans „auf fruchtbaren Boden“ fallen. „Wir wollen Türen öffnen. Das ist dringend nötig, um das verlorengegangene Vertrauen wieder aufzubauen.“

Es sei eine „sehr große“ und „sehr komplizierte Aufgabe“, da bei der Fifa im Moment alles hinter verschlossenen Türen stattfinde, so Ginola weiter. „Wir hoffen, dass wir den Menschen den Fußball wieder zurückgeben können.“

Die Wahl des Fifa-Präsidenten findet Ende Mai statt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fussball-blatter-herausforderer-ginola-will-fifa-massiv-veraendern-77228.html

Weitere Nachrichten

Sebastian Vettel Ferrari 2015

© Alberto-g-rovi / CC BY-SA 4.0

Formel 1 Sebastian Vettel gewinnt Rennen in Bahrain

Sebastian Vettel hat im Ferrari das Formel-1-Rennen in Bahrain gewonnen und damit den zweiten Saisonsieg geholt. Lewis Hamilton muss sich mit dem zweiten ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen gewinnt gegen Hamburg

Der SV Werder Bremen hat den Hamburger SV am 29. Spieltag mit 2:1 besiegt. Die Hamburger gingen bereits in der 6. Minute durch Michael Gregoritsch in ...

Oliver Welke Oliver Kahn ZDF

© obs / ZDF / Jens Hartmann

Champions-League Rückspiel AS Monaco – Borussia Dortmund live im ZDF

Courage haben sie schon beim Hinspiel gezeigt, als sie nur 24 Stunden nach dem Anschlag auf den Mannschaftsbus zum UEFA Champions-League-Viertelfinale ...

Weitere Schlagzeilen