newsburger.de Nachrichten aus aller Welt

Formel-1-Rennauto von Ferrari
© über dts Nachrichtenagentur

Formel 1 Vettel gewinnt Nachtrennen in Singapur

Zweiter wurde sein Teamkollege Charles Leclerc.

Singapur – Ferrari-Pilot Sebastian Vettel hat das Formel-1-Nachtrennen in Singapur gewonnen. Zweiter auf dem Stadtkurs wurde sein Teamkollege Charles Leclerc.

Beim Start hatte der von der Pole ins Rennen gegangene Leclerc noch seine Führung behaupten können. Dahinter schaffte es Vettel nicht, den WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton (Mercedes) zu überholen. Im Anschluss legten die Fahrer an der Spitze des Rennens aus taktischen Gründen ein langsames Tempo vor, sodass das Feld eng beieinander blieb. Die Spitzenteams setzten dabei auf eine Ein-Stopp-Strategie.

Durch einen Undercut von Vettel war dieser nach den Boxenstopps der Ferraris allerdings plötzlich vor seinem Teamkollegen. Mercedes machte unterdessen einen schweren taktischen Fehler und verpasste den idealen Zeitpunkt für den Reifenwechsel. Nach seinem Stopp kam Hamilton nur auf dem achten Rang wieder auf die Strecke, wobei er noch davon profitierte, dass sein Teamkollege Valtteri Bottas das Feld hinter sich ausbremste.

Zu diesem Zeitpunkt sah Vettel bereits wie der sichere Sieger aus, allerdings sorgte eine Safety-Car-Phase im letzten Drittel der Rennens noch einmal für Spannung. Zwischen der 43. und der 48. Runde sowie in der 50. und 51. Runde musste allerdings erneut das Safety-Car auf die Strecke, sodass sich die Zeit für Angriffe weiter verkürzte. Am Ende konnte Vettel seinen Teamkollegen auf Abstand halten.

Max Verstappen (Red Bull) nahm in Singapur den dritten Platz auf dem Podium ein. Auf den weiteren Plätzen folgten Hamilton, Bottas, Alexander Albon (Red Bull), Lando Norris (McLaren) und Pierre Gasly (Toro Rosso). Nico Hülkenberg (Renault) holte auf Rang neun zwei Punkte für die WM-Wertung,Antonio Giovinazzi (Alfa Romeo) auf dem zehnten Platz einen Punkt.

Das nächste Formel-1-Rennen findet in einer Woche in Russland statt.

22.09.2019 © dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

Weitere Meldungen

Chase Carey Formel-1-Saison soll am 5. Juli starten

Die wegen der Coronavirus-Pandemie verschobene Formel-1-Saison soll am 5. Juli in Österreich starten. Das teilte Formel-1-Chef Chase Carey am Montag mit. Insgesamt plane man, 15 bis 18 Rennen zu absolvieren. ...

Bericht Formel-1-Saisonstart wird verschoben

Der Saisonstart der diesjährigen Formel 1 in Australien wird laut eines Berichts der BBC wegen der Corona-Krise verschoben. Der Sender bezieht sich auf informierte Kreise, eine offizielle Bestätigung gab es zunächst nicht. ...

Formel 1 McLaren tritt nicht bei Rennen in Melbourne an

Formel 1 Hamilton gewinnt Saisonfinale in Abu Dhabi

Formel 1 Hamilton holt Pole in Abu Dhabi

Formel 1 Verstappen gewinnt Rennen in Sao Paulo

Formel 1 Verstappen holt Pole in Brasilien

Formel 1 Hamilton zum sechsten Mal Weltmeister

Formel 1 Valtteri Bottas holt Pole in Austin

Formel-1-Pilot Hamilton „Seb ist ein feiner Kerl“

Formel 1 Hamilton gewinnt Großen Preis von Mexiko

Formel 1 Verstappen holt Pole in Mexiko

Formel 1 Bottas gewinnt GP von Japan

Hamilton Team war nie so glücklich über Sieg wie in Sotschi

Formel 1 Hamilton gewinnt Großen Preis von Russland

Formel 1 Leclerc holt Pole in Russland

Formel 1 Leclerc holt Pole in Singapur

Formel 1 Hülkenbergs Zukunft offen

Formel 1 Leclerc holt Ferrari-Heimsieg in Monza

Formel 1 Leclerc holt Pole in Italien

« Vorheriger ArtikelNächster Artikel »