Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Philipp Lahm FC Bayern

© über dts Nachrichtenagentur

19.05.2017

FC Bayern München Hitzfeld traut Kimmich die Rolle als Lahm-Nachfolger zu

„Er hat die Spielintelligenz, die Technik und die Ruhe am Ball.“

München – Der ehemalige Trainer des FC Bayern München, Ottmar Hitzfeld, traut die Rolle als Nachfolger von Philipp Lahm, der am Samstag seine aktive Fußballkarriere beendet, Joshua Kimmich zu.

„Er kann die Position, das hat er in der Nationalelf unter Jogi Löw bewiesen“, sagte Hitzfeld dem Fußballportal „Sportbuzzer„. „Er hat die Spielintelligenz, die Technik und die Ruhe am Ball. Aber ich weiß nicht, wie sich Carlo Ancelotti entscheiden wird.“

An Lahm erinnert sich Hitzfeld, der die Bayern zuletzt 2008 trainierte, noch heute als einen Spieler, „dessen Wort immer gezählt hat, auch wenn er zu meiner Zeit noch nicht Kapitän war. Philipp hat immer eine klare Meinung vertreten, hat sich nie in den Vordergrund gedrängt. Es gab fachliche Diskussionen, aber nie wirklich Streit mit ihm. Er war stets ein vorbildlicher Spieler.“

Für Hitzfeld hört mit Lahm ein Spieler auf, „der schon damals, als ganz junger Bursche, der perfekte Fußballer war. Mit Lahm hört nicht nur der Kapitän auf. Es hört ein Leistungsträger auf, der immer auf hohem Niveau konstant seine Leistung gebracht hat. Da geht ein großes Stück des Puzzles, ein gewichtiges Stück des gesamten Gefüges, der Geschlossenheit“, sagte Hitzfeld.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fc-bayern-muenchen-hitzfeld-traut-kimmich-die-rolle-als-lahm-nachfolger-zu-97057.html

Weitere Nachrichten

Fans von Eintracht Frankfurt

© über dts Nachrichtenagentur

Eintracht Frankfurt Marco Russ träumt nach Krebserkrankung vom DFB-Pokalsieg

Marco Russ, Mittelfeldspieler von Eintracht Frankfurt, fiebert dem DFB-Pokalfinale am kommenden Samstag entgegen, in dem er mit seiner Mannschaft gegen ...

Thomas Tuchel

© über dts Nachrichtenagentur

1. Bundesliga Ballack hat kein Verständnis für Zerwürfnis beim BVB

Michael Ballack hat Unverständnis über das Zerwürfnis zwischen der Vereinsführung von Borussia Dortmund und Trainer Thomas Tuchel geäußert: "Ich finde es ...

Regenbogen-Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

Fußball Lienen wünscht sich mehr Akzeptanz für homosexuelle Profis

Ewald Lienen, Trainer des Fußball-Zweitligisten FC St. Pauli, wünscht sich mehr Akzeptanz für homosexuelle Fußballprofis. "Wenn sich bei St. Pauli ein ...

Weitere Schlagzeilen