Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

16.09.2010

Europa-League Leverkusen, Stuttgart und Dortmund starten

Leverkusen/Stuttgart/Lwiw – Die drei Bundesligavertreter Bayer Leverkusen, VfB Stuttgart und Borussia Dortmund starten am Donnerstagabend in die Gruppenphase der neuen Europa League-Saison. Den Auftakt machen dabei die Leverkusener, die ab 19 Uhr den 21-fachen norwegischen Meister Rosenborg Trondheim empfangen. „Das sind kompetente Gegner, die internationale Klasse haben. Trondheim verfügt über Champions-League-Erfahrung“, erklärte Bayer-Coach Jupp Heynckes, der auf den verletzten Nationalmannschaftskapitän Michael Ballack verzichten muss. Weitere Gegner der Leverkusener in der Gruppe B sind Aris Saloniki und Titelverteidiger Atletico Madrid.

Ab 21:05 Uhr kommt es dann zu den Begegnungen VfB Stuttgart – Young Boys Bern und Karpaty Lwiw- Borussia Dortmund. Weitere Gegner der Stuttgarter in der Gruppe H sind der FC Getafe und Odense BK. Dortmund bekommt es in der Gruppe J noch mit dem FC Sevilla und Paris St.-Germain zu tun.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/europa-league-leverkusen-stuttgart-und-dortmund-starten-15162.html

Weitere Nachrichten

Starbucks

© über dts Nachrichtenagentur

Ecclestone „Formel 1 wird geführt wie Filiale von Starbucks“

Der ehemalige Formel-1-Chef Bernie Ecclestone hat harsche Kritik an den Geschäftsgebaren seiner Nachfolger vom US-Medienkonzern Liberty Media geübt. "Die ...

Sebastian Vettel Ferrari 2015

© Alberto-g-rovi / CC BY-SA 4.0

Formel 1 Räikkönen holt sich Pole in Monaco

Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen hat sich im Qualifying zum Großen Preis von Monaco für das Rennen am Sonntag die Pole-Position gesichert. Zweiter wurde sein ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

1. Bundesliga Schiedsrichterin Steinhaus hat keine Angst vor Fehlentscheidungen

Bibiana Steinhaus, ab kommender Saison erste Schiedsrichterin in der ersten Fußball-Bundesliga, hat keine Angst, ihre Reputation durch Fehlentscheidungen ...

Weitere Schlagzeilen