Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

19.08.2010

Dortmund gewinnt mit 4:0 gegen Gäste aus Aserbaidschan

Dortmund – Borussia Dortmund hat gegen Karabakh Agdam aus Aserbaidschan mehr als deutlich gewonnen. Am Ende des Qualifikationsspiels zur Europa League am Donnerstagabend stand es 4:0. Das erste Tor erzielte Neuzugang Seiji Kagawa aus Japan bereits nach 12 Minuten, bevor er noch vor der Pause auch das 4:0 erzielte. Die beiden anderen Treffer steuerte der gebürtige Argentinier Lucas Barrios in den Minuten 20 und 28 bei.

Auch in der zweiten Halbzeit blieb das Spiel stark einseitig. Die Gäste konnten eine schwächere Phase der Dortmunder nicht nutzen, bevor der BVB nochmal kurzzeitig aufdrehte, obwohl schon alles klar war. Zum Ende hin investierten die Dortmunder nicht mehr viel in die Partie. Trotz viel Platz und zahlreicher Möglichkeiten, gelang es dem Bundesligisten in Durchgang zwei nicht noch ein Tor zu erzielen. Am 26. August muss Dortmund zum Rückspiel nach Aserbaidschan reisen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/dortmund-gewinnt-mit-40-gegen-gaeste-aus-aserbaidschan-13252.html

Weitere Nachrichten

RheinEnergieStadion Köln

© Sascha Brück / CC BY-SA 3.0

1. Bundesliga 1. FC Köln prüft Bau eines Olympiastadions

Der Fußball-Bundesligist 1. FC Köln prüft den Bau eines Stadions für eine nordrhein-westfälische Bewerbungskampagne um die Olympischen Spiele 2028. Dies ...

Monaco

© über dts Nachrichtenagentur

Formel 1 Sebastian Vettel gewinnt Rennen in Monaco

Sebastian Vettel hat den Großen Preis von Monaco gewonnen. Der Ferrari-Pilot kam am Sonntagnachmittag vor Kimi Räikkönen und Daniel Ricciardo ins Ziel. Auf ...

Borussia-Dortmund-Spieler

© über dts Nachrichtenagentur

Fußball Borussia Dortmund will Nachwuchtstrainer länger halten

Borussia Dortmund will eigene Nachwuchstrainer nicht mehr wie zuletzt für andere Profiklubs freigeben. "Wo gute Arbeit geleistet wird, entstehen ...

Weitere Schlagzeilen