Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Thomas Müller FC Bayern

© über dts Nachrichtenagentur

27.09.2017

Champions-League FC Bayern verliert 0:3 gegen Paris St. Germain

Bereits in der zweiten Minute traf Dani Alves für Paris.

Paris – Der FC Bayern München hat zweiten Spieltag in der Champions League mit 0:3 gegen Paris St. Germain verloren.

Bereits in der zweiten Minute traf Dani Alves für Paris und auch nach dem Treffer hielten die Gastgeber den Druck hoch. Dennoch konnten die Bayern nach gut 20 Minuten die Kontrolle über die Partie übernehmen und sich einige Chancen erarbeiten. Doch in der 32. Minute gelang Edinson Cavani das 2:0.

Nach der Pause zeigte Paris sich wieder als das stärkere Team, in der 63. Minute schoss dann Neymar ein Tor. Die Bayern wirkten zwar weiter bemüht, allerdings mangelte es ihnen an Durchschlagskraft und Ideen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/champions-league-fc-bayern-verliert-03-gegen-paris-st-germain-102222.html

Weitere Nachrichten

Fans von Bayer Leverkusen

© über dts Nachrichtenagentur

1. Bundesliga Leverkusen schlägt Hamburg 3:0

Bayer 04 Leverkusen hat am 6. Spieltag in der 1. Bundesliga mit 3:0 gegen den Hamburger SV gewonnen. Die Partie begann umkämpft, Kevin Volland brachte die ...

Dominique Heintz 1. FC Köln

© über dts Nachrichtenagentur

1. Bundesliga Köln holt ersten Punkt

Der 1. FC Köln hat am 6. Spieltag in der 1. Bundesliga den ersten Punkt in dieser Saison geholt: Die Kölner trennten sich mit 0:0 von Hannover 96 und ...

Spieler von Greuther Fürth

© über dts Nachrichtenagentur

2. Bundesliga Nürnberg gewinnt Frankenderby in Fürth

Am achten Spieltag der 2. Bundesliga hat der 1. FC Nürnberg das Frankenderby gegen die SpVgg Greuther Fürth mit 3:1 gewonnen. Bereits in der neunten Minute ...

Weitere Schlagzeilen