Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Borussia Dortmund-Spieler

© über dts Nachrichtenagentur

03.11.2014

BVB-Chef Watzke Absturz auf Abstiegsplatz „völlig egal“

„Wir sind Borussia Dortmund und wir müssen punkten.“

Dortmund – Dem Geschäftsführer von Borussia Dortmund, Hans-Joachim Watzke, ist der Absturz des BVB auf einen Abstiegsplatz nach eigenem Bekunden „völlig egal“. „Wir sind Borussia Dortmund und wir müssen punkten. Wo wir jetzt stehen, spielt gar keine Rolle“, sagte Watzke in der Fernsehsendung „EinsEins – das Standpunktgespräch“.

In dem Interview, das am Montagabend auf dem Bezahlsender Sky zu sehen ist, sagte der BVB-Geschäftsführer zudem, es sei „völlig richtig, dass wir uns in einer Abstiegssituation befinden und dagegen muss man sich wehren“. Deshalb sei er auch froh, „dass wir jetzt genau da stehen: Wir stehen erstmalig auf einem Abstiegsplatz und spätestens jetzt hat auch jeder erkannt, dass das kein Selbstläufer wird.“

Mit Blick auf sein angespanntes Verhältnis zum Vorstandsvorsitzenden des FC Bayern München, Karl-Heinz Rummenigge, sagte Watzke, dass es „eine nachhaltige Vertrauensschädigung“ gebe, „nicht mehr und nicht weniger“. „Die andere Backe hinzuhalten ist noch nie mein Thema gewesen und das wird auch so bleiben.“

Die Dortmunder stehen nach ihrer 1:2-Niederlage gegen den deutschen Rekordmeister am Wochenende auf Platz 17 der Bundesliga-Tabelle.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bvb-chef-watzke-absturz-auf-abstiegsplatz-voellig-egal-74579.html

Weitere Nachrichten

Fußballfans auf der Berliner Fanmeile

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Mehrheit der Deutschen gegen WM in Katar

Die Mehrheit der Deutschen will, dass der Fußballverband FIFA dem Emirat Katar die Fußballweltmeisterschaft 2022 entzieht. Das ergab eine Umfrage des ...

Fußball liegt vor Freistoßspray

© über dts Nachrichtenagentur

Fußball Deutschland und Dänemark trennen sich 1:1

Die deutsche Nationalelf und die Auswahl aus Dänemark haben sich im Freundschaftsspiel am Dienstagabend mit 1:1 unentschieden getrennt. Die Partie begann ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesliga DFL-Chef will Vermarktung im Ausland vorantreiben

DFL-Chef Christian Seifert will die Vermarktung des deutschen Bundesligafußballs im Ausland weiter vorantreiben und sieht auf dem internationalen Markt ...

Weitere Schlagzeilen