Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Bundesliga begrüßt Guardiola-Verpflichtung

© Alex Tremps / Ottobdn / CC BY 2.0

16.01.2013

Fußball Bundesliga begrüßt Guardiola-Verpflichtung

„Man kann dem FC Bayern zu der Verpflichtung nur gratulieren.“

Frankfurt – Die Bundesliga begrüßt die Verpflichtung des neuen Bayern-Trainers Josep Guardiola. DFL-Geschäftsführer Andreas Rettig sagte der „Bild-Zeitung“ (Donnerstagausgabe): „Man kann dem FC Bayern zu der Verpflichtung von Pep Guardiola nur gratulieren. Das zeigt einmal mehr den großen internationalen Stellenwert der Fußball-Bundesliga. Und mit Guardiola wird das internationale Interesse an der Bundesliga sicher weiter steigen.“

Guardiola, ehemaliger Trainer des FC Barcelona, hat beim deutschen Rekordmeister einen Dreijahres-Vertrag bis zum 30. Juni 2016 unterschrieben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bundesliga-begruesst-guardiola-verpflichtung-59089.html

Weitere Nachrichten

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Grindel WM in Russland kann zivilgesellschaftliche Brücken bauen

Trotz der umstrittenen Politik Russlands hat DFB-Präsident Reinhard Grindel die WM-Vergabe an das Land für 2018 verteidigt: "Eine WM in ein Land wie ...

Julian Draxler beim Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Deutschland und Chile trennen sich 1:1

Die DFB-Elf und das Team aus Chile haben sich beim Confed Cup am Donnerstagabend mit 1:1 unentschieden getrennt. Die Chilenen griffen sehr früh an und ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Kamerun und Australien trennen sich 1:1

Kameruns Nationalmannschaft und die Auswahl aus Australien haben sich am 2. Spieltag in der Gruppenphase des Confed Cups am Donnerstagabend mit 1:1 ...

Weitere Schlagzeilen