Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Bayern München gewinnt gegen Schalke mit 2:0

© dapd

26.02.2012

1. Bundesliga Bayern München gewinnt gegen Schalke mit 2:0

Zwei Tore des Franzosen beim 2:0 gegen Schalke 04 – Kriselnde Bayern wieder erster Dortmund-Jäger.

München – Franck Ribery sei Dank: Bayern München hat den Sturz von den Champions-League-Rängen und ein weiteres Abdriften in die Krise verhindert. Im Spitzenspiel gegen Verfolger Schalke 04 setzte sich der unter Druck stehende Rekordmeister verdient mit 2:0 (1:0) durch und ist durch den Sprung auf Platz zwei wieder Dortmund-Jäger Nummer eins.

Der überragende Ribery nahm mit seinem fünften Liga-Doppelpack (36./55.) die Spannung von den 69.000 Zuschauern in der Münchner Arena – und auch von Trainer Jupp Heyckes. Dem angeschlagenen 66-Jährigen steht eine im Vergleich zu den vergangenen Tagen ruhige Länderspiel-Woche bevor.

Die Bayern können sich in der Krise immerhin auf ihre Heimstärke verlassen: Seit 19. November ist Heynckes‘ Team zu Hause ungeschlagen. Schalke hingegen verpasst trotz beherzter Leistung drei Tage nach dem 120-Minuten-Marathon in der Europa League gegen Viktoria Pilsen den Sprung an Bayern vorbei und bleibt auf dem Qualifikationsplatz für die Königsklasse. Für die Mannschaft von Huub Stevens ist es nach dem 0:3 gegen Mönchengladbach bereits die zweite Rückrunden-Niederlage gegen einen Titelaspiranten.

„In diesen Wochen entscheidet sich für uns alle die Arbeit des ganzen Jahres“, hatte Bayerns Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge im Stadionheft geschrieben – die Botschaft schien angekommen. Die Bayern gaben sich im 84. Liga-Klassiker defensiv deutlich kampfstärker und offensiv kreativer als in den vergangenen Wochen.

Heynckes versuchte es im Vergleich zum bitteren 0:1 beim FC Basel mit einer neuen Variante: Statt Thomas Müller nahm Lieblingsschüler Toni Kroos auf der Bank Platz – zum ersten Mal seit dem vierten Spieltag.

Trotzdem wirkten die Münchner in den ersten Minuten überrascht über die Gäste aus Westfalen, die als eine der ersten Mannschaften beim Rekordmeister keinen Abwehrriegel stellte, sondern munter mitspielte. Das Spiel entwickelte sich aber zu einer Partie auf Spitzenniveau, in dem beide Mannschaften zu Chancen, die Bayern aber zu deutlicheren kamen. Vor allem über die Außen war deutliche Verbesserung im Vergleich zum unkreativen Auftritt in Basel zu sehen.

Die Gastgeber brauchten ein Aha-Erlebnis, um ins Spiel zu finden: Ribery setzte Mario Gomez in Szene, der wiederum Müller bediente. Der Nationalspieler scheiterte aber wie Robben im Nachschuss an den starken Reflexen des ehemaligen Nationaltorhüters Timo Hildebrand (7.), der keine Minute später erneut gegen Robben rettete (8.).

Die Königsblauen kamen immer wieder über Farfan, dessen Flanken aber sowohl Raul (8.) als auch Kyriakos Papadopoulos (12.) nicht verwerten konnten. Robben rannte sich auf der Gegenseite häufig fest, bediente aber zweimal Müller (24./25.) und Ribery (31.). Just nachdem der Schalker Christoph Metzelder in der klarsten Chance des Spiels per Kopf an Neuer scheiterte (35.), leistete Hildebrand sich den entscheidenden Fehler.

Ribery lupfte einen langen Ball von Luiz Gustavo raffiniert über den Vertreter des verletzen Lars Unnerstall, der aus dem Strafraum geeilt war. Der Ball kullerte zum verdienten und vor allem befreienden 1:0 (36.) über die Linie. Ribery (39./45.) und Holger Badstuber (40.) verpassten die Entscheidung vor der Pause – und auch danach ging es munter weiter. Badstuber traf die Latte (46.), Gomez das Außennetz (48.), bevor Ribery wieder ranmusste: Der Franzose setzte sich an der linken Strafraumgrenze durch und schloss aus 15 Metern unhaltbar für Hildebrand ab (55.).

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bayern-muenchen-gewinnt-gegen-schalke-mit-20-42489.html

Weitere Nachrichten

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Relegation 1860 München nach Chaos-Spiel abgestiegen

Der TSV 1860 München hat das von chaotischen Szenen begleitete Relegations-Rückspiel gegen den Drittligisten Jahn Regensburg am Dienstagabend mit 0:2 ...

Thomas Tuchel BVB

© über dts Nachrichtenagentur

1. Bundesliga Borussia Dortmund trennt sich von Trainer Tuchel

Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hat sich mit sofortiger Wirkung von Cheftrainer Thomas Tuchel getrennt. Dies sei das Ergebnis eines Gesprächs ...

Luiz Gustavo VfL Wolfsburg

© über dts Nachrichtenagentur

Relegation Wolfsburg bleibt Erstligist

Der VfL Wolfsburg hat das Relegations-Rückspiel gegen Eintracht Braunschweig am Montagabend mit 1:0 gewonnen und spielt damit auch in der kommenden Saison ...

Weitere Schlagzeilen