Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Arsene Wenger droht erneut Strafe

© dapd

07.03.2012

FC Arsenal Arsene Wenger droht erneut Strafe

Zu scharfe Schiedsrichterkritik.

London – Trainer Arsene Wenger vom englischen Spitzenklub FC Arsenal droht erneut eine Strafe seitens der UEFA. Nach dem 3:0-Sieg gegen den italienischen Meister AC Mailand im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League am Dienstagabend soll Wenger den slowenischen Schiedsrichter Damir Skomina beleidigt und dessen Leistung als „Schande“ bezeichnete haben.

Der Franzose soll sich über die zahlreichen Freistoßentscheidungen gegen die Gunners und die kurze Nachspielzeit von nur drei Minuten aufgeregt haben. Nach dem 0:4 in Mailand hätten die Londoner noch einen Treffer zum Erreichen der Verlängerung benötigt. Schiedsrichter Skomina soll den Vorfall in den Spielbericht eingetragen haben.

Wenger war bereits im Achtelfinal-Aus gegen den FC Barcelona in der Vorsaison ausfallend gegenüber den Offiziellen geworden und daraufhin für eine Partie auf die Tribüne verbannt worden. Die Sperre wurde um zwei weitere Partien verlängert, da ihm vorgeworfen wurde, in dieser Partie unerlaubt mit der Bank kommuniziert zu haben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/arsene-wenger-droht-erneut-strafe-44466.html

Weitere Nachrichten

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

2. Bundesliga Janßen löst Lienen als Cheftrainer beim FC St. Pauli ab

Olaf Janßen löst Ewald Lienen als Cheftrainer des Zweitligisten FC St. Pauli ab. "Lienen ist ab sofort Technischer Direktor bei den Braun-Weißen", teilte ...

Bus von Borussia Dortmund

© über dts Nachrichtenagentur

Anschlag auf BVB-Bus Schmelzer leidet noch immer unter Nachwirkungen

Borussia Dortmunds Kapitän Marcel Schmelzer leidet noch immer unter den Nachwirkungen des Bombenanschlags auf den Mannschaftsbus. "Ich kann immer noch ...

Martin Schmidt

© über dts Nachrichtenagentur

Fußball Mainz 05 trennt sich von Trainer Martin Schmidt

Der 1. FSV Mainz 05 hat sich von Trainer Martin Schmidt getrennt. Das teilte der Verein am Montag mit. Das vorzeitige Ende der Zusammenarbeit betreffe auch ...

Weitere Schlagzeilen