Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

1. Bundesliga: VfB Stuttgart und Hamburger SV trennen sich 1:2

© dts Nachrichtenagentur

23.09.2011

1. Bundesliga 1. Bundesliga: VfB Stuttgart und Hamburger SV trennen sich 1:2

Stuttgart – In der Fußball-Bundesliga hat sich der VfB Stuttgart mit 1:2 vom Hamburger SV getrennt. Das Spiel begann flott mit Chancen auf beiden Seiten, ehe der VfB die Initiative an sich riss und auch prompt in Führung ging (18. Harnik). Der HSV agierte danach lange passiv, wachte erst kurz vor der Pause wieder auf.

Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte sind beide Teams mit viel Elan dabei. Der VfB nutzt zugleich seine Chance zum Ausgleich (51. Bruma). Doch die HSV-Spieler machen Dampf und so gelingt Tesche ein weiterer Treffer (67.). Bis zum Schluss blieb es hitzig, doch das Ergebnis war für die Stuttgarter nicht mehr zu kippen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/1-bundesliga-vfb-stuttgart-und-hamburger-sv-trennen-sich-12-28544.html

Weitere Nachrichten

Joshua Kimmich FC Bayern

© über dts Nachrichtenagentur

1. Bundesliga Kimmich würde gerne öfter bei den Bayern spielen

Fußball-Nationalspieler Joshua Kimmich würde gerne öfter beim FC Bayern München spielen. "Die Einsatzzeiten waren für mich natürlich unbefriedigend", sagte ...

Zuschauer bei Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Russland in Vorrunde ausgeschieden

Russland ist beim Confed Cup im eigenen Land in der Vorrunde ausgeschieden. Die Gastgeber unterlagen in Kasan dem Team aus Mexiko mit 1:2. Nachdem die ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Grindel WM in Russland kann zivilgesellschaftliche Brücken bauen

Trotz der umstrittenen Politik Russlands hat DFB-Präsident Reinhard Grindel die WM-Vergabe an das Land für 2018 verteidigt: "Eine WM in ein Land wie ...

Weitere Schlagzeilen