newsburger.de Nachrichten aus aller Welt

Philippe Coutinho FC Bayern
© über dts Nachrichtenagentur

1. Bundesliga FC Bayern gewinnt in Freiburg

Durch den Sieg kletterten die Bayern auf den dritten Rang.

Freiburg – Am 16. Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat der FC Bayern München das Auswärtsspiel gegen den SC Freiburg mit 3:1 gewonnen. Durch den Sieg kletterten die Bayern vom fünften Tabellenplatz auf den dritten Rang. Freiburg bleibt trotz der Niederlage auf dem sechsten Tabellenplatz.

In der 16. Minute erzielte Robert Lewandowski das Führungstor für die Gäste. Bayerns Außenverteidiger Alphonso Davies hatte sich auf der linken Seite mit ganz viel Tempo durchgesetzt und vom Strafraumrand ins Zentrum geflankt, wo Bayern-Stürmer Lewandowski aus zentraler Position den Ball per Grätsche aus kurzer Distanz ins Tor beförderte.

Vincenzo Grifo erzielte in der 58. Minute den Ausgleichstreffer für die Hausherren. Der kurz zuvor eingewechselte Freiburger Mittelfeldspieler Chang-hoon Kwon hatte auf der rechten Seite zwei Gegenspieler stehen gelassen und seinen Teamkollegen Janik Haberer bedient, der mit viel Übersicht auf den zweiten Pfosten flankte. Dort stand Grifo völlig frei und schoss das Leder per Volley-Direktabnahme ins linke Eck.

In der zweiten Minute der Nachspielzeit erzielte Joshua Zirkzee das erneute Führungstor für die Bayern. Lewandowski hatte einen Freistoß für seinen Teamkollegen Serge Gnabry abgelegt, der den kurz zuvor eingewechselten Zirkzee bediente. Dieser stand frei vor Freiburgs Torhüter Mark Flekken und schob ihm den Ball durch die Beine ins Tor.

In der fünften Minute der Nachspielzeit baute Gnabry die Führung für die Gäste sogar noch weiter aus. Bayerns Mittelfeldspieler Thiago hatte einen Konter eingeleitet und seinen Teamkollegen Gnabry bedient, der zunächst mit einem Schuss aus 18 Metern an Freiburgs Torhüter Flekken scheiterte, doch anschließend den Nachschuss aus rund zehn Metern verwandelte.

Die Ergebnisse der Parallel-Begegnungen: Borussia Mönchengladbach – SC Paderborn 07 2:0, VfL Wolfsburg – FC Schalke 04 1:1, Eintracht Frankfurt – 1. FC Köln 2:4.

18.12.2019 © dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

Weitere Meldungen

Amazon Prime Video Exklusive Dokumentation über Robert Lewandowski

Deutschlands Fußballer des Jahres 2021, FIFA Weltfußballer des Jahres 2020, Rekordhalter für die meisten Tore in einer Bundesliga-Saison und Kapitän der polnischen Nationalmannschaft - Robert Lewandowski ist ohne Frage einer der erfolgreichsten Stürmer der ...

Volle EM-Stadien Münchens Oberbürgermeister kritisiert UEFA

Wenig Verständnis für die hohen Zuschauerzahlen bei den verbleibenden EM-Spielen im Londoner Wembley-Stadion, zeigt Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD). "Die Corona-Lage in Europa gibt das eigentlich nicht her", so Reiter gegenüber der Wochenzeitung "Die ...

Champions-League Auslosung der Paarungen im Viertelfinale 2020/21

Fußball-Fan-Experte „Das nackte Spiel ist ohne Zuschauer banal geworden“

Marco Bode Werder ist „aus der Balance geraten“

Ginter „Bundesliga wird gerade sehr unter dem Brennglas beobachtet“

Stefan Lainer „Fall Kalou“ bei Borussia Mönchengladbach undenkbar

Vereinskreise Zwei positive Corona-Tests bei Borussia Mönchengladbach

Nach Kalou-Video Akzeptanz von Geisterspielen wird weiter schwinden

Fortuna Düsseldorf Trainer plädiert für fünf Auswechslungen

Jupp Heynckes Stolz auf Erfolge doch wichtiger ist was andere

Eintracht Frankfurt Fredi Bobic wehrt sich gegen Kritik an Geisterspielen

HSV-Sportchef Hecking-Verlängerung auch bei Nichtaufstieg denkbar

FC Bayern München Hoeneß für Vertragsverlängerung mit Neuer

FC Bayern München Alphonso Davies denkt über Schauspielerkarriere nach

Corona-Krise Arbeitsminister gegen Maskenpflicht für Bundesliga

Umfrage Mehrheit gegen häufige Corona-Tests für Bundesliga-Spieler

1. Bundesliga Tyler Adams sieht RB Leipzig bei Saisonfortsetzung im Vorteil

Corona-Krise Sportausschuss-Chefin sieht Bundesliga-Fortsetzung kritisch

Dennis Aogo Arjen Robben „hat mir extrem imponiert“

« Vorheriger ArtikelNächster Artikel »