Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

27.07.2011

Umfrage: Für 97 Prozent ist Nachbarschaftshilfe selbstverständlich

Berlin – Für eine deutliche Mehrheit der Deutschen ist Nachbarschaftshilfe eine Selbstverständlichkeit. Wie eine Emnid-Umfrage zeigt, halten lediglich drei Prozent der Deutschen nichts von nachbarschaftlichem Engagement.

Der Zweitschlüssel ist bei älteren Nachbarn sicherer aufbewahrt. Nur 38 Prozent der Nachbarn unter 30 Jahren deponieren den fremden Schlüssel bei sich, während 61 Prozent der über 60-Jährigen sich als Alternative für den Schlüsseldienst zu eignen scheinen.

Putzen zählt zu den unbeliebtesten Tätigkeiten unter Nachbarn. Nur 16 Prozent der Befragten geben an, für die Nachbarn diese Aufgabe gelegentlich zu übernehmen. Die meisten, nämlich 92 Prozent, nehmen stattdessen lieber Pakete entgegen. Im bundesweiten Vergleich hüten die Sachsen am häufigsten die Wohnung ihrer Nachbarn, dicht gefolgt von den befragten Personen aus Bremen und Hessen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/umfrage-fuer-97-prozent-ist-nachbarschaftshilfe-selbstverstaendlich-24581.html

Weitere Nachrichten

Kind

Symbolfoto © Alvesgaspar / CC BY-SA 3.0

Bericht Kind im Internet zum Verkauf angeboten

Ein Mädchen (8) aus Löhne (Kreis Herford) ist im Internet zum Verkauf angeboten worden. Das Kind gab an, das Inserat selbst aufgegeben zu haben. Nach ...

Daniela Katzenberger 2014

Katzenberger auf dem RTL-Spendenmarathon 2014 in Hürth © Michael Schilling / CC BY-SA 3.0

Daniela Katzenberger „Ich mache keine Werbung für irgendwelche Diät-Pillen“

Ein unseriöser Hersteller wirbt mit Daniela Katzenberger (30) für Schlank-Tabletten. Auf ihrer Facebook-Seite wehrt sich die TV-Blondine gegen diese ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Zahlen der Bundespolizei 20.000 Migranten an deutschen Außengrenzen abgewiesen

An Deutschlands Außengrenzen ist in diesem Jahr etwa 20.000 Migranten die Einreise verweigert worden. Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" ...

Weitere Schlagzeilen