Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Feuilleton - newsburger.de

Singer-Songwriter Gotye erobert Spitze der Single-Charts

© Mandy Hall, Lizenz: dts-news.de/cc-by

28.12.2011

Charts Singer-Songwriter Gotye erobert Spitze der Single-Charts

Baden-Baden – Für den belgisch-australischen Singer-Songwriter Gotye könnte es derzeit fast nicht besser laufen.

Sein mit Kimbra aufgenommenes Duett „Somebody That I Used To Know“ wird ununterbrochen im Radio gespielt und erklimmt nun erstmals auch die Spitze der deutschen Single-Charts von Media Control.

Bei den Alben legt Gotye im Alleingang den besten Neustart der Woche hin. „Making Mirrors“ erobert Position 15. Während sich die Spitze in den Albumcharts mit Udo Lindenberg („MTV Unplugged“), Adele („21“) und Michael Bublé („Christmas“) wie vor sieben Tagen präsentiert, rutscht Single-Königin Lana Del Rey vom Thron. Ihr Song „Video Games“ steht nun an zweiter Stelle.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/singer-songwriter-gotye-erobert-spitze-der-single-charts-32409.html

Weitere Nachrichten

Radio

© über dts Nachrichtenagentur

"Keine Nacht für Niemand" Kraftklub neue Nummer eins der Album-Charts

Die Chemnitzer Band Kraftklub ist mit ihrem Album "Keine Nacht für Niemand" die neue Nummer eins der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die GfK ...

Elbphilharmonie

© über dts Nachrichtenagentur

Elbphilharmonie Tonkünstlerverband verteidigt Konzert zum G20-Gipfel

Der Präsident des Deutschen Tonkünstlerverbandes, Cornelius Hauptmann, hat das geplante Konzert zum G20-Gipfel in der Hamburger Elbphilharmonie verteidigt. ...

Cro Rock am Ring 2013

© Achim Raschka / CC BY-SA 3.0

Rock am Ring Veranstalter Lieberberg verteidigt Wutrede

"Rock am Ring"-Veranstalter Marek Lieberberg hat seine Wutrede vom Freitagabend verteidigt. "Keiner ist davor gefeit, von der falschen Seite vereinnahmt zu ...

Weitere Schlagzeilen