Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Feuilleton - newsburger.de

Noel Gallagher von schlechten Verkaufszahlen überrascht

© dts Nachrichtenagentur

25.07.2011

Noel Gallagher Noel Gallagher von schlechten Verkaufszahlen überrascht

London – Der britische Musiker Noel Gallagher war überascht von den schlechten Verkaufszahlen, die sein Bruder mit seiner neuen Band „Beady Eye“ erreichte. „Ich dachte immer `The Roller` würde ein Megahit für Oasis werden, aber es ist bei einer Demo geblieben“, sagte der 44-Jährige dem Promidienst „Bang Showbiz“. „Ich weiß noch, wie ich für eine Version des Songs Schlagzeug gespielt habe. Ich mochte den Titel immer sehr“, fügte der ehemalige Oasis-Gitarrist hinzu.

Der Song wurde nun von „Beady Eye“, der neuen Band seines Bruders, veröffentlicht und erreichte nur Platz 31 der britischen Single-Charts. Die Brüder Noel und Liam Gallagher wurden mit ihrer Band Oasis bekannt. Nach der Trennung der Band im August 2009 arbeitet Noel Gallagher derzeit an seinem ersten Soloalbum.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/noel-gallagher-von-schlechten-verkaufszahlen-ueberrascht-24407.html

Weitere Nachrichten

Radio

© über dts Nachrichtenagentur

Album-Charts Rapper KC Rebell und Summer Cem neue Nummer eins

Die deutschen Rapper KC Rebell und Summer Cem sind mit ihrem Album "Maximum" die neue Nummer eins der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die ...

Mann mit Kopfhörern

© über dts Nachrichtenagentur

GfK Entertainment Bushido neue Nummer eins der Album-Charts

Der deutsche Rapper Bushido ist mit seinem Album "Black Friday" die neue Nummer eins der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die GfK am Freitag ...

Elbphilharmonie

© über dts Nachrichtenagentur

Elbphilharmonie Tonkünstlerverband verteidigt Konzert zum G20-Gipfel

Der Präsident des Deutschen Tonkünstlerverbandes, Cornelius Hauptmann, hat das geplante Konzert zum G20-Gipfel in der Hamburger Elbphilharmonie verteidigt. ...

Weitere Schlagzeilen