newsburger.de Nachrichten aus aller Welt

Ralph Siegel Deutscher ESC-Song „sehr euphorisch“

„Ich finde die Sängerin sehr gut.“

München – Der Komponist und Produzent Ralph Siegel geht sportlich in den Wettbewerb mit Deutschland beim Eurovision Song Contest (ESC). Siegel, der zum zweiten Mal in Folge mit San Marino antritt, zollte der Sängerin der Gewinnerband Cascada, Natalie Horler, für ihre Leistung im deutschen ESC-Vorentscheid Respekt: „Ich finde die Sängerin sehr gut, sie hat toll gesungen, und ich wünsche ihr viel Glück“, sagte Siegel im dapd-Interview in München. „Der Titel kommt mir allerdings sehr euphorisch vor“, fügte er mit Blick auf den Vorjahres-Siegersong „Euphoria“ hinzu.

Cascada hatten sich am Donnerstagabend im Vorentscheid mit „Glorious“ durchgesetzt, einer Dance-Pop-Nummer im Stil von „Euphoria“. Siegel schickt wie im Vorjahr für San Marino die Sängerin Valentina Monetta ins Rennen – diesmal mit dem Song „Crisalide“, der voraussichtlich am 17. März zeitgleich mit dem Video veröffentlicht wird. Siegels Favorit liegt auf der Hand: „Der Unterschied zu meinem Song ist, dass der sehr originell ist.“

Siegel, der bereits zum 21. Mal bei dem Gesangswettbewerb einen Titel im Rennen hat, wäre gern wieder einmal für Deutschland angetreten: „Ich habe drei sehr schöne Lieder mit deutschen Künstlern eingereicht, die alle von der Jury abgelehnt wurden. Da kann man nichts machen. Seit zehn Jahren hat mich hier keiner mehr an den Start gelassen. Das muss man einfach mit Würde tragen.“

Er freue sich nun umso mehr auf den ESC im schwedischen Malmö. Anders als Deutschland muss sich San Marino erst noch für das Finale qualifizieren, was Monetta im Vorjahr nicht gelang. „Ich hoffe, dass die Deutschen uns ein paar Punkte geben, denn für sich selbst können sie ja nicht abstimmen“, sagte Siegel und betonte: „Ich fahre mit sehr viel Elan nach Malmö und freue mich wahnsinnig, dass es wieder geklappt hat.“

15.02.2013 © dapd / newsburger.de

Weitere Meldungen

GfK Entertainment Fler erklimmt Spitze der Album-Charts

Fler steht an der Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die GfK am Freitag mit. Das Album "Atlantis" des deutschen Rappers kletterte vom siebten auf den ersten Platz der Hitliste, gefolgt von "20 Jahre - Die einmalige Jubiläums-Show (Live aus ...

GfK Entertainment Heaven Shall Burn neu an der Spitze der Album-Charts

Heaven Shall Burn steht an der Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die GfK am Freitag mit. Das Album "Of Truth And Sacrifice" der deutschen Metalband stieg direkt auf den ersten Platz der Hitliste ein, gefolgt von "Lombardi" des deutschen ...

GfK Entertainment Böhse Onkelz bleiben Spitzenreiter der Album-Charts

GfK Entertainment Die Toten Hosen neu auf Platz eins der Album-Charts

GfK Entertainment Rapper Capital Bra und Samra neu auf Platz eins der Album-Charts

Datenauswertung Rapper dominieren Spotify – Rockmusik spielt geringe Rolle

GfK Entertainment Sido neu an der Spitze der Album-Charts

GfK Entertainment Andreas Gabalier neu auf Platz eins der Album-Charts

GfK Entertainment Fantasy neu an der Spitze der Album-Charts

GfK Entertainment Die Amigos neu an der Spitze der Album-Charts

GfK Entertainment Rapper Shindy neu an der Spitze der Album-Charts

GfK Entertainment Rammstein wieder an der Spitze der Album-Charts

GfK Entertainment Bruce Springsteen wieder „Boss“ der deutschen Album-Charts

GfK Entertainment Rammstein wieder an der Spitze der Album-Charts

GfK Entertainment Sarah Connor neu an der Spitze der Album-Charts

"Sie wollten Wasser doch kriegen Benzin" Kontra K neu an der Spitze der Album-Charts

Elbphilharmonie Run auf Eintrittskarten lässt nach

GfK Entertainment Rammstein neu an der Spitze der Album-Charts

GfK Entertainment Fler neu an der Spitze der Album-Charts

GfK Entertainment Rapper Mero auf Platz eins der Album-Charts – Vor Roland Kaiser

« Vorheriger ArtikelNächster Artikel »