Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Gefängnis

© über dts Nachrichtenagentur

07.09.2017

Islamexperte Terroristen werden meist in Gefängnissen radikalisiert

Verantwortlich für die Radikalisierung sei eine Dekulturation der Religion.

Berlin – Für den Islam-Experten Olivier Roy ist nicht eine gescheiterte Integration die Ursache für die Radikalisierung islamischer Jugendlicher. Auch würden diese in der Regel nicht in muslimischen Gemeinden radikalisiert, sondern vor allem in Gefängnissen oder in kleinen Gruppen, sagte er dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Donnerstagsausgabe).

Verantwortlich für die Radikalisierung sei eine Dekulturation der Religion. Diese verbunden mit einer Faszination für den Tod bilde das tödliche Gemisch für den Terrorismus.

„Sie glauben nicht an eine bessere muslimische Gesellschaft. Sie wollen nicht einmal leben, um in eine bessere Gesellschaft zu kommen, sondern sie haben einen apokalyptischen Blick für die Zukunft. Und mit diesem apokalyptischen Blick geht es nicht um Übermittlung oder um Rechtmäßigkeit, es geht nur ums Paradies, das ist alles“, sagte Roy.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/islamexperte-terroristen-werden-meist-in-gefaengnissen-radikalisiert-101384.html

Weitere Nachrichten

Ein schwules Pärchen

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Homosexuelle haben andere Lebenssituation als Heterosexuelle

Die Lebenssituation von Schwulen, Lesben und Bisexuellen in Deutschland unterscheidet sich zum Teil deutlich von der Lebenslage heterosexueller ...

Gläubige Muslime beim Gebet in einer Berliner Moschee

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Mehrheit teilt Aussage „Islam gehört zu Deutschland“ nicht

60 Prozent der Bundesbürger sind laut einer Umfrage nicht der Meinung, dass der Islam zu Deutschland gehört. In der Erhebung des ...

Kinder

© über dts Nachrichtenagentur

Statistisches Bundesamt Zahl der Inobhutnahmen 2016 um 8,5 Prozent gestiegen

Im Jahr 2016 haben die Jugendämter in Deutschland 84.200 vorläufige Maßnahmen zum Schutz von Kindern und Jugendlichen durchgeführt: Das waren 6.600 ...

Weitere Schlagzeilen