Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Gut zehn Prozent der Kleinkinder leben in Armut

© dapd

01.02.2012

Soziales Gut zehn Prozent der Kleinkinder leben in Armut

Baden-Württemberg hat nach Bayern geringste Armutsquote der Kinder unter drei Jahren.

Gütersloh – In Baden-Württemberg leben im deutschlandweiten Vergleich besonders wenige Kleinkinder in Armut. Das geht aus einer am Mittwoch veröffentlichten Studie der Bertelsmann Stiftung hervor, in der die Armutsquoten von Kindern unter drei Jahren für alle 412 Kreise und kreisfreien Städte in Deutschland dargestellt werden.

Im Jahr 2010 lebten demnach in Baden-Württemberg 30.841 unter Dreijährige in Armut, was 11,2 Prozent aller Kinder dieser Altersgruppe entspricht. Im Vergleich zu 2008 sank die Armutsquote damit um 0,2 Prozentpunkte. Das Land, in dem prozentual die wenigsten unter Dreijährigen von Armut betroffen sind, ist Bayern (10,1 Prozent).

Innerhalb von Baden-Württemberg unterscheiden sich der Studie zufolge die Armutsquoten der Regionen stark. So wuchsen nach den aktuellsten vorliegenden Regionaldaten im Jahr 2009 im Landkreis Biberach 5,1 Prozent der kleinen Kinder in Armut auf, im Landkreis Konstanz waren es 13,5 Prozent. Auch in den kreisfreien Städten ist Kinderarmut unterschiedlich stark ausgeprägt: In Heidelberg betrug die Armutsquote der Kinder unter drei Jahren 12,1 Prozent, in Pforzheim war sie mit 23,6 Prozent doppelt so hoch.

Die Studie zeigt auch, dass es ein starkes Armutsgefälle nach Stadtteilen gibt: In einigen Vierteln lebt nur gut ein Prozent der Kinder unter drei Jahren in Familien von Hartz-IV-Empfängern oder mit geringem Einkommen, in anderen Stadtteilen liegt die Quote über 50 Prozent.

Die Auswertung der Studie sollte nach Ansicht der Bertelsmann Stiftung in ein Konzept münden, um benachteiligte Stadtviertel gezielt zu fördern. Armut sei einer von mehreren Faktoren, die Entwicklungschancen von Kindern stark beeinflussen.

Jörg Dräger, Vorstandsmitglied der Bertelsmann Stiftung, plädierte als Konsequenz aus den Zahlen für eine andere Verteilung der staatlichen Gelder. Wo die Probleme größer sind, müsse mehr Geld für gute Kitas und gezielte Förderung in Brennpunkten ausgegeben werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gut-zehn-prozent-der-kleinkinder-leben-in-armut-37388.html

Weitere Nachrichten

Polizei Streifenwagen

© Matti Blume / CC BY-SA 3.0

Niedrige Aufklärungsquote bei Einbrüchen GdP fordert Gesetzesänderung und mehr Personal

Für eine bessere Aufklärungsquote von Einbrüchen fordert die Gewerkschaft der Polizei (GdP) eine Änderung des Strafgesetzbuches und mehr Personal. In einem ...

Syrien

© obs / SOS-Kinderdörfer weltweit

Bericht Neun von zehn eingekesselten Syrern ohne Hilfe

Nicht einmal jeder zehnte Syrer in belagerten Regionen konnte in diesem Monat mit Lebensmitteln versorgt werden. Das berichtet die in Düsseldorf ...

Scary Clown

© Graeme Maclean - Flickr: bad clown / CC BY 2.0

Umfrage Fast die Hälfte der Deutschen hat Angst vor Grusel-Clowns

Der Trend, mit Grusel-Clown-Verkleidungen Menschen zu erschrecken oder zu bedrohen, scheint vor Halloween ungebrochen. Haben die Deutschen Angst vor den ...

Weitere Schlagzeilen