Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Feuilleton - newsburger.de

„DSDS-Gewinner Pietro Lombardi gibt Chartsspitze an „In Flames ab

© dts Nachrichtenagentur

28.06.2011

Pietro Lombardi „DSDS“-Gewinner Pietro Lombardi gibt Chartsspitze an „In Flames“ ab

Baden-Baden – In den deutschen Album-Charts wird es in dieser Woche heiß: Die schwedische Metal-Band „In Flames“ steigt mit ihrem Album „Sounds Of A Playground Fading“ neu auf Platz eins ein. Das teilte das Marktforschungsinstitut Media Control am Dienstag mit. „DSDS“-Gewinner Pietro Lombardi muss die Spitzenposition aufgeben und fällt auf Platz zwei. Die britische Sängerin Adele klettert mit „21“ von vier auf drei.

Platz eins der Singlecharts geht an Jennifer Lopez feat. Pitbull mit „On The Floor“. Pietro Lombardi ist mit seiner Freundin Sarah Engels auch in den Singlecharts vertreten, ihr Duett „I Miss You“ erreicht Platz zwei. Alexandra Stan fällt dafür mit „Mr. Saxobeat“ von Platz zwei auf drei.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/dsds-gewinner-pietro-lombardi-gibt-chartsspitze-an-in-flames-ab-22906.html

Weitere Nachrichten

Radio

© über dts Nachrichtenagentur

Album-Charts Rapper KC Rebell und Summer Cem neue Nummer eins

Die deutschen Rapper KC Rebell und Summer Cem sind mit ihrem Album "Maximum" die neue Nummer eins der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die ...

Radio

© über dts Nachrichtenagentur

"Keine Nacht für Niemand" Kraftklub neue Nummer eins der Album-Charts

Die Chemnitzer Band Kraftklub ist mit ihrem Album "Keine Nacht für Niemand" die neue Nummer eins der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die GfK ...

Elbphilharmonie

© über dts Nachrichtenagentur

Elbphilharmonie Tonkünstlerverband verteidigt Konzert zum G20-Gipfel

Der Präsident des Deutschen Tonkünstlerverbandes, Cornelius Hauptmann, hat das geplante Konzert zum G20-Gipfel in der Hamburger Elbphilharmonie verteidigt. ...

Weitere Schlagzeilen