Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Feuilleton - newsburger.de

12.10.2010

Bestätigung Eurovision Song Contest in Düsseldorf

Düsseldorf – Der „Eurovision Song Contest 2011“ findet in Düsseldorf statt. Das bestätigte am Dienstag die ARD. Die Zeitungen der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“ hatten bereits am Freitag unter Berufung auf „ARD-Kreise“ berichtet, dass Düsseldorf den Zuschlag erhalten habe.

Das Finale des internationalen Medienspektakels wird am 14. Mai 2011 in der Esprit-Arena ausgetragen, die beiden Halbfinals sind für den 10. und 12. Mai geplant. Bereits letzte Woche hatte die Deutsche Fußball Liga den Weg freigemacht: Zweitligist Fortuna Düsseldorf darf im Mai ins Paul-Janes-Stadion umziehen. Damit hat die NRW-Landeshauptstadt die Konkurrenten Berlin, Hamburg und Hannover ausgeschaltet.

Gepunktet habe Düsseldorf vor allem mit einer hervorragenden Logistik: Genügend Platz für den Künstler-, Medien- und Fantross, ausreichend Hotelzimmer sowie einen Flughafen in Sichtweite.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bestaetigung-eurovision-song-contest-in-duesseldorf-16164.html

Weitere Nachrichten

Mann mit Kopfhörern

© über dts Nachrichtenagentur

GfK Entertainment Helene Fischer neue Nummer eins der Album-Charts

Helene Fischer steht mit ihrem Album "Helene Fischer" an der Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die GfK am Freitag mit. Die Toten ...

Radio

© über dts Nachrichtenagentur

GfK Entertainment „Tote Hosen“ neue Nummer eins der Album-Charts

Die "Toten Hosen" sind mit ihrem Album "Laune der Natur" die neue Nummer eins der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die GfK am Freitag mit. ...

Mann mit Kopfhörern

© über dts Nachrichtenagentur

Hörbücher Audible-Gründer hält an Abo-Modell fest

Der Gründer der Hörbuch-Plattform Audible, Don Katz, hält am Vertriebs-Modell bezahlter Downloads fest. "Der Wunsch, ein Buch auch tatsächlich zu besitzen, ...

Weitere Schlagzeilen