Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Ein schwules Pärchen

© über dts Nachrichtenagentur

22.06.2013

"Christopher Street Day" Hunderttausende bei Schwulenparade in Berlin

Motto „Schluss mit Sonntagsreden“.

Berlin – In Berlin haben am Samstag nach Veranstalterangaben 700.000 Menschen den „Christopher Street Day“ (CSD) mit einer Parade gefeiert. Unter dem Motto „Schluss mit Sonntagsreden“ demonstrierten sie gegen gesellschaftliche Diskriminierung. Die Parade mit 50 Wagen und dutzenden Fußgruppen zog vom Kurfürstendamm zum Brandenburger Tor. Für Ärger sorgte im Vorfeld der Ausschluss der CDU vom großen Umzug.

Es war die 35. Veranstaltung dieser Art in Berlin. Der CSD erinnert an das erste bekannt gewordene Aufbegehren von Homosexuellen und anderen sexuellen Minderheiten gegen Polizeiwillkür in der New Yorker Christopher Street in Greenwich Village am 27. Juni 1969 in der Bar Stonewall Inn. Damals kam es in der Folge zu tagelangen Straßenschlachten zwischen Homosexuellen und der Polizei.

Der erste „Christopher Street Day“ in Berlin fand am 30.06.1979 statt – damals unter dem Motto „Gay Pride“ mit nur rund 400 Demonstranten, die zum Teil vermummt waren.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-hunderttausende-bei-schwulenparade-in-berlin-63436.html

Weitere Nachrichten

Aiman Mazyek - Zentralrat der Muslime 2015

© Christliches Medienmagazin pro / CC BY 2.0

Zentralrat der Muslime Mazyek nach eigenen Angaben auf „ISIS-Todesliste“

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, wird nach eigenen Angaben von der Terrororganisation "Islamischer Staat" gejagt - und eine ...

Wohnungsanzeigen

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Ausländer werden bei Wohnungssuche benachteiligt

Menschen mit ausländischen Namen werden laut einer Studie bei der Wohnungssuche in Deutschland benachteiligt. Der Untersuchung des "Spiegels" und des ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Verhaltensökonom Risiko von Terroranschlägen wird überschätzt

Angesichts der Angst vieler Deutscher vor Terroranschlägen im Urlaub rät der Verhaltensökonom Horst Müller-Peters von der Technischen Hochschule Köln zu ...

Weitere Schlagzeilen