"New Day Dawn"Gentleman veröffentlicht Jubiläums-Album

Intro zum Song “Another Drama” wurde in Kairo aufgenommen.

Gentleman veröffentlicht Jubiläums-Album
© dapd

Berlin – Im Jahr seines 20. Bühnenjubiläums bringt Reggaemusiker Gentleman sein neues Album “New Day Dawn” in Eigenregie heraus. Er schrieb und entwickelte es aber nicht nur maßgeblich selbst, sondern verzichtete nach Angaben der zuständigen Agentur das erste Mal auch komplett auf Kollaborationen. “Ich mochte einfach den Gedanken, mal ein reines Gentleman-Album zu machen”, sagte der Kölner Musiker. Thematisch ist sein neues Werk, das am 19. April erscheint, sein bisher persönlichstes Album: “Ich bin dem Ziel, mich anhand von Musik wirklich auszudrücken, einen ganzen Schritt näher gekommen.”

Seit rund zwei Jahren hat Gentleman einen Flügel in seinem Wohnzimmer stehen, auch wenn er ursprünglich gar nicht Klavier spielen konnte. “Mittlerweile kann ich Melodien, die ich im Kopf habe, auf dem Klavier umsetzen, Akkorde spielen und kombinieren, die mir wiederum Inspirationen für neue Songs geben”, sagte er.

Das Intro zum Song “Another Drama” wurde im April 2012 auf dem Tahrir Platz in Kairo aufgenommen, nachdem Gentleman ein Konzert in der ägyptischen Hauptstadt gespielt hatte. “Es war nach der Revolution, aber vor der Wahl. Aufbruch hing in der Luft. Aber auch diese Ungewissheit”, sagte Gemtleman. “Der Song wurde Zeitzeuge.”

Musik sei für ihn immer auch Therapie, sagte der Musiker weiter. In den vergangenen Jahren habe er Verluste erlebt und Trennungen von Menschen, die ihm nahe standen. Doch irgendwann sei der Morgen gekommen, an dem er aufgestanden sei und die Dinge aus einer anderen Perspektive betrachtet habe – so wie es der Titel seines neuen Albums “New Day Dawn” andeutet.

Ab Oktober geht Gentleman mit den neuen Songs auf Tour, in seiner Heimatstadt Köln gibt es am 28. und 29. Dezember anlässlich seines Bühnenjubiläums zwei besondere Shows mit dem Titel “20 Jahre Gentleman on Stage”.

© dapd / newsburger.de - maa
Das könnte sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind mit einem * markiert.
Beachten Sie bitte unsere Kommentarrichtlinien.
*

*



*