Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Spiel inmitten der Zerstörung

© Dave Hunt über dpa

17.03.2015

Zyklon-Katastrophe Massive Zerstörung – Australien stockt Hilfe für Vanuatu auf

Nach Angaben der Katastrophenbehörde kamen mindestens 24 Menschen ums Leben.

Sydney – Das Ausmaß der Zyklon-Katastrophe im Südpazifikstaat Vanuatu wird auf Luftaufnahmen von zerstörten Inseln immer deutlicher. Australien stocke seine Zyklon-Hilfe jetzt deutlich auf, kündigte Außenministerin Julie Bishop in Canberra an.

„Nach unseren Informationen zeigen diese Bilder der Aufklärungsflieger eine weitreichende Zerstörung. Nicht nur die Gebäude sind zerstört, auch Plantagen und Bäume – ein schrecklicher Anblick“, sagte sie.

Nach Angaben der Katastrophenbehörde kamen mindestens 24 Menschen durch einen der schwersten Zyklone, der je über die Region zog, ums Leben. Immer noch hatte niemand einen Überblick über die wahren Opferzahlen, da viele der Inseln auch am Dienstag nicht angeflogen werden konnten. „Auf einigen ist die Landepiste noch in Takt, auf anderen nicht“, sagte Bishop.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dpa / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/zyklon-katastrophe-massive-zerstoerung-australien-stockt-hilfe-fuer-vanuatu-auf-80490.html

Weitere Nachrichten

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Chinesische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

China Mehr als 140 Menschen nach Erdrutsch vermisst

In China ist bei einem Erdrutsch am Samstag ein ganzes Dorf verschüttet worden. Mehr als 140 Menschen in dem Dorf Xinmo im Kreis Mao in der ...

Weitere Schlagzeilen