Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

15.02.2010

Zwölf Zivilisten während Großoffensive “Muschtarak” in Afghanistan getötet

Kabul – Während der neuen NATO-Großoffensive „Muschtarak“ in der südafghanischen Provinz Helmand sind gestern zwölf Zivilisten getötet worden. Wie der ISAF-General Stanley McChrystal mitteilte, hätten zwei Raketen ihr Ziel verfehlt und die Zivilisten getroffen. Im Vorfeld waren die Truppen zu einem vorsichtigen Vorgehen aufgerufen worden, um zivile Opfer zu vermeiden. McChrystal hat sich nun beim afghanischen Präsidenten für die Opfer entschuldigt. Es sei sehr bedauerlich, dass Unschuldige ihr Leben verloren hätten.

Mit der Operation „Muschtarak“ wollen die ISAF-Truppen gemeinsam mit afghanischen Soldaten versuchen, die Taliban aus der Region um Mardscha, die als Taliban-Hochburg gilt, zu vertreiben. Wie der Sprecher der Provinzregierung in Helmand mitteilte, würden die Taliban bislang nur vereinzelt Widerstand leisten. Wann die Offensive abgeschlossen sein wird, ließe sich jedoch nur schwer absehen, so der US-Generalstabschef Mike Mullen. Die internationalen Truppen konnten bisher bereits mehrere Brücken und Straßen sowie Sprengstofflager der Taliban sichern.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/zwoelf-zivilisten-waehrend-grossoffensive-muschtarak-in-afghanistan-getoetet-7093.html

Weitere Nachrichten

Ulrich Grillo

© RudolfSimon / CC BY-SA 3.0

BDI-Präsident zu CETA „Europa braucht endlich klare Verhältnisse“

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) forderte nach dem abgesagten EU-Kanada-Gipfel von der Staatengemeinschaft umfassende Konsequenzen: "Das ...

windows-10

Windows 10 build 10586 © Microsoft / gemeinfrei

Datenschleuder Windows 10 Ist der Firmeneinsatz von Windows 10 legal?

Windows 10 übermittelt viele detaillierte Informationen über die Systemnutzung an die US-Server von Microsoft. Ein juristisches Nachspiel hierzu ist nicht ...

Peter Weiß CDU 2014

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 3.0

CDU Arbeitnehmer-Flügel für Rentenniveau von rund 44% ab 2030

Der Arbeitnehmer-Flügel der Unionsfraktion plädiert für eine dauerhafte Untergrenze beim Rentenniveau von rund 44 Prozent nach 2030. "Das Rentenniveau, das ...

Weitere Schlagzeilen