Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

„Zwickauer Zelle: Union und SPD wollen Sonderermittler einsetzen

© dts Nachrichtenagentur

19.11.2011

Extremismus „Zwickauer Zelle“: Union und SPD wollen Sonderermittler einsetzen

Berlin – Union und SPD im Parlamentarischen Kontrollgremium des Bundestages erwägen, einen Sonderermittler einzusetzen, um die Pannen bei der Fahndung nach den flüchtigen Rechtsextremisten des „Nationalsozialistischen Untergrundes“ und mögliche Verwicklungen des Verfassungsschutzes aufzuklären. Das berichtet die „Mitteldeutsche Zeitung“ unter Berufung auf Mitglieder des Gremiums. In der Diskussion sei überdies die Einsetzung eines Untersuchungsausschusses.

Das Kontrollgremium kommt am Mittwoch zu seiner nächsten Sitzung zusammen, nachdem es am Dienstag erstmals zu dem Thema getagt hatte. Am Mittwoch soll die Entscheidung fallen. Der Rechtsextremismus wird nach Informationen des Blattes am Dienstag Gegenstand einer größeren Bundestagsdebatte sein.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/zwickauer-zelle-union-und-spd-wollen-sonderermittler-einsetzen-30592.html

Weitere Nachrichten

Wladimir Putin

© Kremlin.ru / CC BY 3.0

SPD Erler warnt vor „problematischem“ Deal zwischen Trump und Putin

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), warnt davor, dass es unter dem neuen US-Präsidenten Donald Trump zu einem fragwürdigen ...

Jean Asselborn

© Michał Koziczyński - Senat Rzeczypospolitej Polskiej / CC BY-SA 3.0 PL

Asselborn Briten denken an ihre Zukunft, nicht an Europa

Der luxemburgische Außenminister, Jean Asselborn, kritisiert im phoenix-Interview den Kurswechsel Großbritanniens in der Nahostpolitik. Nach der ...

Gernot Erler SPD 2015

© Jörgens.mi / CC BY-SA 3.0

Hacker-Attacken Russlandbeauftragter Erler warnt Moskau vor Folgen

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), hat dazu geraten, sich zur Abwehr russischer Hacker-Attacken nicht nur auf technische ...

Weitere Schlagzeilen