Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Philipp Rösler

© über dts Nachrichtenagentur

15.09.2013

Zweitstimmenkampagne FDP verschickt vier Millionen Briefe

Gröhe sei sich sicher, dass die FDP es in den Bundestag schaffe.

Berlin – In den letzten Tagen vor der Bundestagswahl startet die FDP noch eine massive Zweitstimmen-Kampagne. Wie das Nachrichtenmagazin „Focus“ berichtet, werden in den kommenden Tagen vier Millionen Postwurfsendungen an „FDP-affine Haushalte“ verschickt. Die Liberalen wollen noch einmal eine Million Handwerker, Landwirte, Selbstständige, Ärzte oder Ingenieure persönlich mit Briefen anschreiben.

Zwei Tage vor der Wahl sollen in den 60 größten Einkaufszentren Deutschlands auf Bildschirmen animierte Motive mit dem Spitzenkandidaten Rainer Brüderle zu sehen sein, die explizit mit dem Hinweis „Zweitstimme FDP“ werben.

Der FDP droht ein Scheitern an der Fünf-Prozent-Hürde. Das Meinungsforschungsinstituts INSA prognostiziert nach einer Umfrage für „Focus“ ein FDP-Wahlergebnis von vier Prozent – genauso wie für die eurokritische Alternative für Deutschland (AfD). Die CDU kommt der Umfrage zu Folge auf 38, die SPD auf 27 Prozent. Die Grünen sieht INSA bei elf, die Linke bei acht und die Piratenpartei bei drei Prozent. INSA befragte für „Focus“ 2.132 Personen.

Trotz der schlechten Werte für die FDP sieht CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe keinen Anlass, den Liberalen beizuspringen: „Die FDP braucht keine Nothilfe von uns“, sagte Gröhe dem Magazin. Er sei sicher, dass die FDP es in den Bundestag schaffe. Wer nicht Union wähle, riskiere unklare Verhältnisse.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/zweitstimmenkampagne-fdp-verschickt-vier-millionen-briefe-65817.html

Weitere Nachrichten

Norbert Walter-Borjans SPD

© Finanzministerium NRW / CC BY-SA 3.0

SPD Walter-Borjans zeigt Sympathie für Vermögenssteuer

Nachdem die SPD die von Parteilinken vorgeschlagene Erhebung einer Vermögensteuer von einer Kommission prüfen lassen will, zeigt der scheidende ...

Al Nur Moschee

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Barley will neue Aussteigerprogramme für Islamisten

Familienministerin Katarina Barley will die Extremismus-Prävention neu ausrichten. "Ich sehe großen Bedarf für Präventionsprojekte vor allem im Bereich des ...

Vier junge Leute auf einer Treppe

© über dts Nachrichtenagentur

Rentenkonzept CSU wirft SPD Benachteiligung der jüngeren Generation vor

Nach dem SPD-Parteitag in Dortmund hat CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt den Sozialdemokraten vorgeworfen, die jüngere Generation zu ...

Weitere Schlagzeilen