Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Zweiter Schüler nach Schüssen für tot erklärt

© AP, dapd

28.02.2012

Ohio Zweiter Schüler nach Schüssen für tot erklärt

Am Dienstag befanden sich noch zwei Verletzte in Lebensgefahr.

Chardon/USA – Nach Schüssen eines Jugendlichen an der Chardon High School im US-Staat Ohio ist ein zweiter Schüler seinen Verletzungen erlegen. Er sei hirntot und verstorben, erklärte der Leiter der medizinischen Untersuchungsbehörde, Hugh Shannon. Das 17-jährige Opfer war einer von fünf Schülern, die bei den Schüssen verletzt worden waren.

Am Montag, wenige Stunden nach der Tat, war bereits ein weiterer Schüler seinen Verletzungen erlegen. Am Dienstag befanden sich noch zwei Verletzte in Lebensgefahr, der Gesundheitszustand eines weiteren war ernst. Nach Angaben der Bundespolizei FBI wurde der mutmaßliche Täter am Montag festgenommen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/zweiter-schueler-nach-schuessen-fuer-tot-erklaert-42933.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Weitere Schlagzeilen