Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

29.11.2009

Zweiter Gefängnisausbrecher Peter Paul M. weiter auf der Flucht

Mühlheim – Nach der Festnahme von Michael H. am Sonntagmorgen ist der ebenfalls aus der Justizvollzugsanstalt Aachen entkommene Peter Paul M. allein weiter auf der Flucht. Nach den letzten Erkenntnissen ist der 46-Jährige mit einem weißen T-Shirt und/oder einem beige farbenen Rollkragenpullover, einem senkrecht gestreiften Hemd mit „Eterna“ – Streifen in blau oder schwarz, einer blauen Jeans, Treckingschuhen und einer dickeren grauen Jacke oder alternativ mit einem braunen Jackett/Sakko bekleidet. Der 176 Zentimeter große Mann von schlanker Statur hat eine Halbglatze und trägt einen ungepflegten „Zehntagebart“, sagte ein Polizeisprecher. Er führt vermutlich eine Tasche aus schwarzem Popelinestoff oder einen grauen Rucksack mit rotem „Völkl“-Aufdruck mit sich. Er könnte sich zur Veränderung seines Aussehens einer Sonnenbrille, einer blauen Mütze mit umgeschlagenem Außenrand oder einer so genannten Schlägermütze bedienen. M. ist vermutlich bewaffnet und gilt als äußerst gefährlich. Es sei nicht auszuschließen, dass er auf seiner weiteren Flucht öffentliche Verkehrsmittel benutzt, so die Polizei.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/zweiter-gefaengnisausbrecher-peter-paul-m-weiter-auf-der-flucht-4167.html

Weitere Nachrichten

Computer-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Störerhaftung Große Koalition einigt sich auf WLAN-Gesetz

Die Große Koalition hat sich in letzter Minute auf die Abschaffung der sogenannten Störerhaftung geeinigt, die den Weg frei machen soll für mehr kabelloses ...

CDU-Parteizentrale

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Wahlprogramm der Union wird vorgestellt

Kommenden Montag wollen die Vorstände von CDU und CSU ihr Wahlprogramm für die Bundestagswahl beschließen, anschließend werden es CDU-Chefin Angela Merkel ...

Helmut Kohl

© über dts Nachrichtenagentur

Straßburg Medwedew redet bei Kohl-Trauerakt

Beim Trauerakt für Helmut Kohl am 1. Juli in Straßburg wird nun auch Russland prominent vertreten sein. Nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" ...

Weitere Schlagzeilen