Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Peer Steinbrück

© dts Nachrichtenagentur

09.11.2012

Grüne Zweifel an SPD-Kanzlerkandidat Steinbrück wachsen

„Diese Person alleine kann nicht das Programm sein.“

Berlin – Bei den Grünen wachsen angesichts der anhaltenden Debatte um dessen Nebeneinkünfte die Zweifel am designierten SPD-Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück. „Solch ein Anfang macht es schwierig“, sagte Ekin Deligöz, stellvertretende Chefin der Grünen-Bundestagsfraktion, der „Süddeutschen Zeitung“. Die SPD müsse nun ihre Strategie ändern, „die ja in vergangenen Wahlkämpfen immer darin bestand, vor allem auf eine Person zu setzen“. Bezogen auf Steinbrück sagte sie: „Diese Person alleine kann nicht das Programm sein.“

Deligöz hatte zuvor mit Blick auf die Tagesordnung des Bundestags bereits mit sarkastischem Unterton getwittert: „Habe gehört, in der SPD wird gesammelt, am Freitag soll Steinbrück reden.“ Noch schärfere Kritik an Steinbrück kam von Sina Doughan, Sprecherin der Grünen Jugend: „Soziale Gerechtigkeit wird im nächsten Jahr ein wichtiges Thema“, sagt sie der SZ. „Da ist es schon schwierig, wenn Peer Steinbrück sich die ganze Zeit bereichert und Geld in die eigene Tasche schiebt.“ Beim Thema Gerechtigkeit habe der Kandidat der Sozialdemokraten ein Problem mit der „Glaubwürdigkeit“.

Bislang hatten sich die Grünen öffentlich weitgehend zurückgehalten, obwohl intern die Enttäuschung über Steinbrücks Startschwierigkeiten bereits seit einiger Zeit gewachsen war. Der baden-württembergische Bundestagsabgeordnete Gerhard Schick sagte, das Problem sei, dass die Debatte um Steinbrücks Nebenverdienste „von dem Ärgernis ablenkt, das die Opposition im Wahlkampf ansprechen muss und mit dem er selbst guten Erfolg haben könnte“ . Der Finanzexperte bezog sich damit auf „viele Nebeneinkünfte und Parteispenden“ bei Union und FDP.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/zweifel-an-spd-kanzlerkandidat-steinbrueck-wachsen-57089.html

Weitere Nachrichten

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

CDU-Politiker Reul SPD-Kanzler-Kandidat Schulz ein „selbstverliebter Egomane“

Der Vorsitzende der CDU/CSU im Europäischen Parlament, Herbert Reul, hat massive Kritik an SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz und dessen Plan geübt, die ...

Christian Lindner FDP 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

FDP-Chef Lindner Nur im Verdachtsfall Zugriff auf Handys von Asylbewerbern

Der Bundesvorsitzende der FDP, Christian Lindner, hat den Zugriff auf Mobiltelefone von Asylbewerbern im Einzelfall befürwortet, um deren Identität besser ...

Weitere Schlagzeilen