Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Zweifel an geplanter Raketenabwehr in Europa

© AP, dapd

21.04.2012

USA Zweifel an geplanter Raketenabwehr in Europa

US-Verteidigungsministerium weist auf steigende Kosten und technische Schwierigkeiten hin.

Washington – In den USA sind Zweifel an der Umsetzbarkeit der Pläne zum Aufbau einer Raketenabwehr in Europa laut geworden. In Berichten des Verteidigungsministeriums und des Kongresses wird auf Verzögerungen, steigende Kosten und ernsthafte technische Schwierigkeiten hingewiesen. So soll es Probleme bei der Produktion der Abfangraketen und bei der Reichweite der Radarsysteme geben, zudem sollen die Sensoren nicht in der Lage sein, zwischen Gefechtsköpfen und anderen Dingen unterscheiden zu können.

Einige republikanische Politiker nahmen die Berichte zum Anlass, um ihre Vorwürfe an die Regierung von Präsident Barack Obama zu erneuern, dass das Programm zu hektisch entwickelt worden sei, um russischen Bedenken Rechnung zu tragen. Frühere Pläne für eine Raketenabwehr in Europa des republikanischen Präsidenten George W. Bush waren auf scharfe Kritik Moskaus gestoßen. Die russische Regierung sah durch die Raketenabwehr, die sich gegen mögliche iranische Raketen richtet, das eigene Abschreckungspotenzial eingeschränkt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/zweifel-an-geplanter-raketenabwehr-in-europa-51661.html

Weitere Nachrichten

SPD

© gemeinfrei

SPD Seeheimer Kreis stützt Agenda-Kurs von Kanzlerkandidat Schulz

Der konservative SPD-Flügel "Seeheimer Kreis" stützt die von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz geplanten Korrekturen an der Agenda 2010. "Das sind ...

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Grüne Özdemir fordert „klare Kante“ gegen Erdogan-Anhänger

Angesichts der jüngsten Großkundgebung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Oberhausen hat Grünen-Chef Cem Özdemir die SPD und die Union ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Weitere Schlagzeilen