Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

21.10.2010

Zwei Verletzte bei Unfall im Wiener Prater

Wien – Bei einem Unfall im Vergnügungspark Wiener Prater sind am Donnerstag zwei Menschen schwer verletzt worden. Ein Wagen der Flugachterbahn war am Abend gegen einen Kran geprallt, auf dessen Bühne ein 21-jähriger Arbeiter stand und das Gerüst der Bahn strich.

Der Mann stürzte nach Polizeiinformationen acht Meter in die Tiefe und wurde mit schwersten Kopfverletzungen in ein Krankenhaus verbracht. Im Unglückswagen selbst erlitt eine 18-jährige Slowakin laut den Rettungskräften ein Schädel-Hirn-Trauma sowie multiple Knochenbrüche und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei habe der 21-Jährige vermutlich den Sicherheitsabstand zu den Wagen der Bahn falsch eingeschätzt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/zwei-verletzte-bei-unfall-im-wiener-prater-16445.html

Weitere Nachrichten

Helene Fischer 2013 Schleyerhalle

© Fred Kuhles / CC BY-SA 3.0

DFB-Pokal Helene Fischer während Konzert ausgepfiffen

Während eines Kurzkonzerts in der Halbzeitpause des DFB-Pokal-Finales zwischen Borussia Dortmund und Eintracht Frankfurt ist am Samstag die ...

Kinder spielen auf einem Schulhof

© über dts Nachrichtenagentur

OECD-Generalsekretär Finanzbildung deutscher Schüler testen

José Ángel Gurría, der Generalsekretär der OECD, sieht Verbesserungsbedarf beim Aufbau der deutschen PISA-Tests: Insbesondere die Frage, wie es um die ...

Manchester-Attentäter Salman Abedi

© Text: über dts Nachrichtenagentur

Nach Anschlag Polizei veröffentlicht Fotos von Manchester-Attentäter

Fünf Tage nach dem Anschlag von Manchester hat die Polizei Fotos des mutmaßlichen Attentäters Salman Abedi veröffentlicht. Die beiden Bilder seien am ...

Weitere Schlagzeilen