Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

23.01.2011

Zwei Tote und zahlreiche Verletzte bei schwerem Verkehrsunfall

Kiel – In Kiel sind in der Nacht zum Sonntag bei einem Autounfall zwei Menschen ums Leben gekommen. Sieben weitere Insassen wurden bei der Kollision von zwei Autos zum Teil lebensgefährlich verletzt, teilte die Polizei mit. Ein mit sechs Personen besetztes Auto war vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit in den Gegenverkehr geraten. Der Wagen schleuderte mehrfach gegen am Straßenrand geparkte Autos und überschlug sich. In dem Wagen kamen ein 19-Jähriger und eine Jugendliche ums Leben.

Die vier weiteren Insassen, im Alter von 14 und 20 Jahren, wurden schwer verletzt, einer davon lebensgefährlich. Der 60-jährige Fahrer des entgegenkommenden Wagens und zwei Mitfahrerinnen wurden schwer verletzt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/zwei-tote-und-zahlreiche-verletzte-bei-schwerem-verkehrsunfall-19134.html

Weitere Nachrichten

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Weitere Schlagzeilen