Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

14.10.2010

Zwei Todesopfer bei Kletterunfall in Österreich

Innsbruck – Im österreichischen Bezirk Kitzbühel sind zwei Kletterer durch einen Unfall tödlich verunglückt. Medienberichten zufolge handelt es sich bei den Opfern, die nur noch tot geborgen werden konnten, um eine Frau und einen Mann. Die Bergungsarbeiten wurden durch schlechtes Wetter behindert. So konnte die Rettung aufgrund des starken Nebels nicht mit einem Helikopter durchgeführt werden. Die Retter mussten selbst zum Unfallort hinaufsteigen. Ein Bergsteiger hatte die beiden Verunglückten zuvor entdeckt und sofort die Rettungskräfte benachrichtigt.

Erst Ende September ist ein 56-jähriger Bergsteiger in Bayern ums Leben gekommen. Der Mann aus dem Ost-Erzgebirge ist bei einem Absturz von der Watzmann-Ostwand in den Berchtesgadener Alpen gestorben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/zwei-todesopfer-bei-kletterunfall-in-oesterreich-16245.html

Weitere Nachrichten

Seismograph bei der Aufzeichnung eines Erdbebens

© über dts Nachrichtenagentur

Indonesien Erdbeben der Stärke 6,5

Auf der indonesischen Insel Sulawesi hat sich am Montag ein Erdbeben mittlerer Stärke ereignet. Geologen gaben zunächst eine Stärke von 6,5 an. Diese Werte ...

Smudo

© über dts Nachrichtenagentur

Smudo „Meine Kinder sollen ihr Leben leben“

Rapper und Hobbyrennfahrer Smudo ist der Meinung, dass seine Kinder unbedingt ihren eigenen Weg gehen sollen. Seine Leidenschaft für Motorsport müssen sie ...

Polizeiabsperrung

© über dts Nachrichtenagentur

Flensburg Sechs Verletzte nach Explosion in Mehrfamilienhaus

In Flensburg ereignete sich am Sonntagabend eine Explosion in einem Mehrfamilienhaus. Dabei sind sechs Personen verletzt worden, zwei davon erlitten ...

Weitere Schlagzeilen