Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Zwei Schwerverletzte wegen übersehener roter Ampel

© dapd

25.02.2012

Heilbronn Zwei Schwerverletzte wegen übersehener roter Ampel

Sachschaden an den Fahrzeugen wird auf 55.000 Euro geschätzt.

Heilbronn – Bei einem durch eine übersehene rote Ampel verursachten Unfall sind zwei junge Frauen in Heilbronn schwer verletzt worden. Die 23 Jahre alte Fahrerin hatte in der Nacht zum Samstag an der Ampel zunächst gehalten, wie die Polizei mitteilte. Sie wollte links abbiegen und übersah, als die Ampel für Geradeausfahrer auf grün sprang, dass für sie selbst noch rot galt. Sie fuhr mit ihrem Kleinwagen los und wurde von einem anderen Auto seitlich gerammt.

Die 23-Jährige und ihre ein Jahr jüngere Beifahrerin wurden mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Der 49 Jahre alte Fahrer des anderen Autos erlitt leichte Verletzungen. Der Sachschaden an den Fahrzeugen wird auf 55.000 Euro geschätzt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/zwei-schwerverletzte-wegen-uebersehener-roter-ampel-42246.html

Weitere Nachrichten

Erdbeben

© Nature / gemeinfrei

Italien Leichtes Erdbeben südöstlich der Stadt Perugia

In Italien hat sich am Mittwoch, gegen 19:10 Uhr etwa 40 Kilometer südöstlich der Stadt Perugia, ein leichtes Erdbeben der Stärke 5,4 ereignet. Berichte ...

Michael Mittermeier 2009

© Smalltown Boy / CC BY-SA 3.0

Michael Mittermeier „Mein Umfeld ist heute arschlochfreie Zone“

Comedian Michael Mittermeier (50) erklärt in der aktuellen GALA (Ausgabe 44/16, ab morgen im Handel), warum er seit drei Jahren nicht mehr auf großen ...

Lena Gercke 2011

© Manfred Werner (Tsui) / CC BY-SA 3.0

Lena Gercke „Das Thema Kinder rückt näher“

Top-Model und Moderatorin Lena Gercke will wieder vermehrt in ihrer Heimat arbeiten. "Ich habe mich bewusst entschieden, dass ich mehr Zeit in Deutschland ...

Weitere Schlagzeilen