Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

07.09.2010

Zwei Asteroiden fliegen näher an der Erde vorbei als der Mond

Tucson – In dieser Woche werden zwei Asteroiden an der Erde vorbei fliegen und dem Planeten dabei näher sein, als der Mond. Entdeckt wurden die beiden Asteroiden von zwei Astronomen in Tucson im US-Bundesstaat Arizona. Astronomen sind vor allem von der Tatsache begeistert, dass es zum ersten Mal zu einem so knappen Vorbeiflug an der Erde von gleich zwei Asteroiden kommt, seitdem Menschen derartiges beobachten können. Eine Gefahr für eine Kollision besteht nicht.

Der kleinere der beiden Asteroiden wird lediglich circa 79.000 Kilometer von der Erde entfernt sein, wenn er an ihr vorbei fliegt. Der größere der Beiden hat immerhin eine Entfernung von 248.000 Kilometern. Die mittlere Entfernung zwischen Erde und Mond beträgt hingegen 384.000 Kilometer.

Hobby-Astronomen wollen nun weltweit die Asteroiden aufspüren und ihren Flug beobachten. Eine Sichtung soll allerdings nur mit Teleskopen, nicht mit bloßem Auge möglich sein. Die besten Chancen, die Asteroiden zu sehen, bestünden Mittwochnacht.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/zwei-asteroiden-fliegen-naeher-an-der-erde-vorbei-als-der-mond-14534.html

Weitere Nachrichten

Bahn-Zentrale

© über dts Nachrichtenagentur

Aufsichtsrat Neue Bahn-Vorstände sollen im Juli gewählt werden

Der Aufsichtsrat der Deutschen Bahn will auf einer Sondersitzung am 20. Juli Entscheidungen zur Besetzung der offenen Vorstandsposten treffen. Dies wurde ...

Flüchtlinge

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Zahl der Flüchtlinge in der Türkei steigt auf 3,2 Millionen

Die Zahl der Flüchtlinge in der Türkei ist auf 3,2 Millionen gestiegen. Das geht aus Zahlen der EU-Kommission vom Stand April 2017 hervor. In der ...

Bootsflüchtlinge im Mittelmeer Archiv

© Marina Militare, über dts Nachrichtenagentur

Flüchtlinge Sea Watch zeigt Verständnis für Drohung Italiens

Die Nichtregierungsorganisation Sea Watch hat Verständnis für die Drohung Italiens gezeigt, künftig nicht mehr alle Rettungsschiffe mit Migranten in ...

Weitere Schlagzeilen