Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Rösler will Kürzungen bei Solarförderung

© dapd

18.01.2012

Subventionen Rösler will Kürzungen bei Solarförderung

Minister bemängelt hohe Stromkosten für Wirtschaft – Kartellamtspräsident stützt Gesetzesreform.

Berlin – Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) will die Förderung des noch unwirtschaftlichen Sonnenstroms deutlich beschneiden. Solarenergie verbrauche viele Fördergelder, liefere aber verhältnismäßig wenig Ertrag, sagte Rösler am Mittwoch im ARD-”Morgenmagazin”.

Rückendeckung für eine grundlegende Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) bekam der Minister von Kartellamtspräsident Andreas Mundt. In seiner jetzigen Form sei das Gesetz “unbrauchbar geworden”, sagte Mundt dem “Handelsblatt” (Mittwochausgabe).

In der Wirtschaft seien die “Stromkosten längst höher als die Personalkosten”, sagte Rösler. Deshalb wolle er einen Vorschlag vorlegen, “wie wir uns vorstellen, die Kosten in den Griff zu bekommen”, erklärte der Minister.

Kartellamtschef Mundt sagte, es sei “dringend erforderlich, die erneuerbaren Energien an den Markt heranzuführen”. Das Gesetz benötige “eine Grundüberholung”.

Mundt sprach sich dafür aus, ein Quotenmodell zu prüfen. “Der Gesetzgeber könnte eine bestimmte Quote vorschreiben, die die Energiebranche erfüllen muss. Die Unternehmen müssten den Strom aus erneuerbaren Quellen dann so einkaufen, dass sie die Quote erfüllen”, sagte er. So entstehe ein Interesse, möglichst günstigen Strom aus erneuerbaren Energien zu beziehen.

“Auf die Marktfähigkeit schaut im Moment niemand. Das geht auf Dauer nicht”, kritisierte Mundt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/zusammenfassung-1116-uhr-rosler-will-kurzungen-bei-solarforderung-34802.html

Weitere Nachrichten

Soldat übt Festnahme

© über dts Nachrichtenagentur

Nachwuchswerbung Bundeswehr will neues Web-TV-Format auflegen

Nach der YouTube-Serie "Die Rekruten" will die Bundeswehr jetzt ein neues Web-TV-Format auflegen. Die neue Serie soll "Soldatinnen und Soldaten im ...

Peter Ramsauer

© über dts Nachrichtenagentur

"Ehe für alle" Ramsauer warnt vor Zerstörung konservativer Werte

Der frühere Verkehrsminister und CSU-Abgeordnete Peter Ramsauer hat in der Debatte um die Ehe für alle die CDU davor gewarnt, die letzten konservativen ...

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Positive Bilanz Schulz lobt SPD-Minister uneingeschränkt

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat wie erwartet eine überaus positive Bilanz der SPD-Minister in der aktuellen Bundesregierung gezogen. "In den ...

Weitere Schlagzeilen