Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Zurückhaltung bei Berichten über Verdächtige

© dapd

03.04.2012

Presserat Zurückhaltung bei Berichten über Verdächtige

„Es darf keinen Wettbewerb mit dem Internet geben“.

Frankfurt/Main – Angesichts der Berichterstattung über den Mädchenmord in Emden mahnt der Deutschen Presserat die Medien zur Zurückhaltung. Die Sprecherin des Selbstkontrollgremiums, Ursula Ernst, forderte, Vorverurteilungen zu vermeiden und ethische Regeln zu wahren. „Es darf keinen Wettbewerb mit dem Internet geben, wenn es um die Unterbietung ethischer Maßstäbe geht“, sagte Ernst der „Frankfurter Rundschau“ laut Vorabbericht.

Ernst mahnte, selbst wenn im Internet oder durch die Polizei Klarnamen verbreitet werden, müsse sich die Presse weiterhin an ihre eigenen ethischen Regeln halten. Dazu zähle die Anonymisierung von Tatverdächtigen.

Im Emdener Fall war Kritik sowohl an Boulevardmedien, als auch den Ermittlern laut geworden, weil sie einen zu unrecht Verdächtigten zu stark in die Öffentlichkeit gestellt hätten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/zurueckhaltung-bei-berichten-ueber-verdaechtige-48815.html

Weitere Nachrichten

Scary Clown

© Graeme Maclean - Flickr: bad clown / CC BY 2.0

NRW-Innenministerium „Horrorclowns sind sadistisch“

Das nordrhein-westfälische Innenministerium nimmt die Attacken der sogenannten Horrorclowns sehr ernst. "Es ist kein Spaß, andere Menschen verkleidet und ...

Frau Füße

© fraschei - Fotolia.com

Studie Deutschland hat weniger Sex – bis auf die Älteren

Zwei Drittel aller Deutschen sind sexuell aktiv - weniger als vor zehn oder 20 Jahren. Das liegt vor allem an der zunehmenden Unlust junger Singles. ...

Alina Süggeler 2015

© Superbass / CC BY-SA 4.0

Alina Süggeler Nackt ja, aber nicht im „Playboy“

In ihrem aktuellen Video "Langsam" zeigt sich Frida-Gold-Sängerin Alina Süggeler (31) komplett nackt - im Bad, im Bett, in einer surrealen Szene auf der ...

Weitere Schlagzeilen