Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Zukunft weiterhin bei Real

© dapd

02.02.2012

Mesut Özil Zukunft weiterhin bei Real

“Wenn wir weiter so spielen wie zuletzt, sind wir nicht einzuholen.”.

Madrid – Mesut Özil möchte während seiner Profilaufbahn nicht mehr den Verein wechseln. “Ich will meine Karriere bei Real Madrid beenden. Ich meine das ganz im Ernst”, sagte der deutsche Nationalspieler dem “kicker”. Er wisse, dass sein Klub in den nächsten Jahren sicher viele sehr gute junge Spieler verpflichten werde, sagte der 23-Jährige weiter. “Aber ich will Teil dieser Zukunft sein.”

Özil, der derzeit in bestechender Form spielt, sagte, der Urlaub in der Türkei in der Winterpause, ohne Termine, habe ihm gut getan: “Ich fühle mich einfach viel besser. In der Vorbereitung habe ich sehr hart gearbeitet. Das hat sich definitiv gelohnt.”

Über Reals Titelchancen im Zweikampf mit dem FC Barcelona sagte Özil: “Wenn wir weiter so spielen wie zuletzt, sind wir nicht einzuholen.” Allerdings müsse man weiter konstant gut spielen. “Wenn wir zweimal patzen, könnte Barcelona rankommen”, so Özil. Derzeit hat Madrid sieben Punkte Vorsprung auf den katalanischen Rivalen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/zukunft-weiterhin-bei-real-37561.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen