Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Eisenbahnweiche Gleis

© LosHawlos / CC BY-SA 3.0

31.07.2013

Zugunglück in der Schweiz Lokführer soll Rotlicht übersehen haben

Die Zugmaschinen schoben sich acht Meter ineinander.

Zürich – Nach dem schweren Zugunglück in der Schweiz haben Ermittler eine erste Theorie zum Unfallhergang: Wie ein Sprecher der Kantonspolizei Waadt mitteilte, habe einer der Lokführer möglicherweise ein Rotlicht übersehen. Dem 54-jährigen Lokführer gelang, nachdem er eine Zwangsbremsung eingeleitet hatte, ein Sprung von der Lok. Der andere Lokführer, ein 24-Jähriger, war sofort tot.

Die Zugmaschinen schoben sich acht Meter ineinander, die Rettungskräfte schließen nicht aus, dass sich unter den Trümmern noch ein weiteres Opfer befindet. Insgesamt wurden 25 Menschen verletzt, drei davon schwer.

Der Chef der Schweizerischen Bundesbahnen SBB, Andreas Meyer, sprach den Opfern sein Beileid aus.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/zugunglueck-in-der-schweiz-lokfuehrer-soll-rotlicht-uebersehen-haben-64314.html

Weitere Nachrichten

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Weitere Schlagzeilen