Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Kid Rock: Zu viel Rauch

© dapd

17.01.2012

Leute Kid Rock: Zu viel Rauch

Countrysänger Kid Rock verprellt Fans wegen Zigarette.

Detroit – Kid Rock (41), US-amerikanischer Countrymusiker, hat sich wegen Rauchens auf einem Konzert in Detroit mächtigen Ärger mit einigen Fans eingehandelt. Wie die amerikanische Zeitung “The Detroit News” berichtet, steckte sich Rock Augenzeugen zufolge 15 Minuten nach seiner Ankunft eine Zigarette an, obwohl der 1.000 Sitze umfassende Raum ein Nichtraucherlokal war.

Ein Zuhörer habe den Sänger aufgefordert, die Zigarette auszumachen. Einer habe den Raum verlassen. Der Asthmatiker plane nun eine Klage gegen den Musiker. Rock habe sich später für seinen Fehltritt entschuldigt und ihn mit übermäßigem Alkoholgenuss erklärt. Er bekomme zurzeit eine Spezialbehandlung, an der er sehr hart arbeite. “Ich bin sicherlich nicht der Erste, der unter Alkohol eine schlechte Entscheidung getroffen hat”, ließ er verlauten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/zu-viel-rauch-34511.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

317.000 neue Teilnehmer Bamf meldet Rekord bei Integrationskursen

Im vergangenen Jahr haben mindestens 317.000 Menschen einen Integrationskurs neu begonnen. Dies geht aus Daten des Bundesamts für Migration (Bamf) hervor, ...

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Weitere Schlagzeilen