Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Zittern vor der tschechischen Naturgewalt

© dapd

14.01.2012

Tschechien Zittern vor der tschechischen Naturgewalt

Devise für Deutsche Handballer: Jicha stoppen – EM-Auftakt am Sonntag bereits richtungsweisend.

Nis – Der Mann ist eine Naturgewalt. Über zwei Meter groß, mehr als 100 Kilo schwer. Wenn Welthandballer Filip Jicha zum Wurf ansetzt, wird es für den Gegenspieler meist heikel. Am Sonntag (17.20 Uhr) soll es so selten wie möglich dazu kommen – zumindest nach dem Wunsch der deutschen Nationalmannschaft. Vor dem richtungsweisenden EM-Auftaktspiel im serbischen Nis gegen Tschechien gibt es für Abwehrchef Oliver Roggisch & Co. nur eine Devise: Jicha stoppen.

“Wir dürfen aber nicht den Fehler machen und uns allein auf ihn konzentrieren. Keine Mannschaft besteht nur aus einem Spieler”, sagt Bundestrainer Martin Heuberger und schielt schon ein wenig neidisch in Richtung seines tschechischen Kollegen Martin Liptak: “Es wäre schön, wenn wir auch einen Jicha im Team hätten. Aber unsere Stärke ist die mannschaftliche Geschlossenheit.” Diese wird zum Turnierstart auch nötig sein. Anders wird sich Jicha kaum aufhalten lassen. Ein Patentrezept gibt es gegen den Hünen ohnehin nicht. Das wissen die Deutschen schon aus den Partien in der Bundesliga.

“Deutsche haben mehr Angst vor uns als wir vor ihnen”

Seit 2005 spielt Jicha in Deutschland. Erst beim TBV Lemgo, 2007 folgte der Wechsel zum THW Kiel. Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase ist der 29-Jährige aus den Reihen des Rekordmeisters nicht mehr weg zu denken. Und auch Jicha fühlt sich an der Förde wohl. Das Nationalteam seiner Wahlheimat will er dennoch ärgern. “Ich denke, dass die Deutschen mehr Angst vor uns als wir vor ihnen haben”, sagt der explosive Rechtshänder, der abseits des Feldes eher ruhig und zurückhaltend daherkommt. Angeln und vor allem Golf sind sein Ausgleich zum stressigen Alltag.

Am Sonntag will Jicha aber Dampf machen, Gas geben. Mit Würfen wie Peitschenschläge. “Es ist egal, wie gut ich bin. Was wir erreichen, hängt auch von meinen Mitspielern ab. Ich kann in Superform sein, aber alleine schaffe ich nichts”, sagt der Rückraumstar, der mit seiner Mannschaft 2010 immerhin EM-Achter wurde. “Jetzt sind wir noch stärker. Mit diesem Kader können wir auch die Deutschen schlagen”, sagt Liptak. Der Respekt des Gegners ist den Tschechen sicher – vor allem dank Jicha.

“Filip lebt und denkt Handball”

“Filip lebt und denkt Handball. Er wird auch am Sonntag die tragende Rolle in seinem Team übernehmen”, sagt Deutschlands Linksaußen Dominik Klein über seinen Kieler Mannschaftskameraden. Roggisch ergänzt: “Jicha ist der beste Spieler der Welt. Wir müssen ihn aufhalten. Aber: Wenn er zehn Tore wirft und der Rest seiner Mannschaft weitere zehn, wir aber insgesamt 21, ist alles in Ordnung.”

Ein Sieg im ersten Spiel wäre für die Deutschen immens wichtig. Die Medaillen scheinen zwar außer Reichweite, aber eines der beiden noch verbliebenen Tickets für die olympischen Qualifikationsturniere im kommenden April soll schon gesichert werden. Darum kämpfen auch die Tschechen. “Die Olympischen Spiele sind unser Traum. Wir reden viel darüber. Es ist kein unrealistisches Ziel”, sagt Jicha: “Aber zunächst müssen wir bei EM die Hauptrunde erreichen. Wir können in unserer Gruppe jedes Team schlagen.” Auch die Deutschen. Die Naturgewalt ist bereit.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/zittern-vor-der-tschechischen-naturgewalt-34111.html

Weitere Nachrichten

Pierre-Emerick Aubameyang BVB

© über dts Nachrichtenagentur

DFB-Pokal Borussia Dortmund gewinnt Finale gegen Frankfurt

Borussia Dortmund hat den DFB-Pokal der Saison 2016/17 nach einem 2:1 im Finale gegen Eintracht Frankfurt gewonnen. Ousmane Dembélé brachte die Dortmunder ...

Sebastian Vettel Ferrari 2015

© Alberto-g-rovi / CC BY-SA 4.0

Formel 1 Räikkönen holt sich Pole in Monaco

Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen hat sich im Qualifying zum Großen Preis von Monaco für das Rennen am Sonntag die Pole-Position gesichert. Zweiter wurde sein ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Relegation Jahn Regensburg und 1860 München unentschieden

Das Relegationsspiel zwischen Drittligist Jahn Regensburg und Zweitligist 1860 München ist mit einem 1:1 unentschieden zu Ende gegangen. Die Regensburger ...

Weitere Schlagzeilen