Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

18.01.2011

ZEW-Konjunkturerwartungen weiter gestiegen

Mannheim – Die mittelfristigen Konjunkturerwartungen von Finanzanalysten und institutionellen Investoren haben sich im Januar weiter verbessert. Der Index stieg im Vergleich zum Vormonat um 11,1 Punkte und liegt nun bei 15,4 Punkten nach 4,3 Punkten im Vormonat. Das teilte das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) am Dienstag mit.

Die vom ZEW befragten Finanzmarktexperten erwarten offenbar eine Fortsetzung der dynamischen Wirtschaftsentwicklung. Zu dieser Einschätzung dürfte beigetragen haben, dass derzeit im In- und Ausland wieder investiert wird. Dies werde auch durch die aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamtes zu den Auftragseingängen in der deutschen Industrie deutlich. Auch einige überraschend positive Signale aus den USA zum Jahresende ließen auf eine weiterhin robuste Weltkonjunktur hoffen.

Die Bewertung der aktuellen konjunkturellen Lage für Deutschland fällt im Januar erneut ähnlich positiv aus wie im Vormonat. Der entsprechende Indikator steigt um 0,2 Punkte auf 82,8 Punkte. Die Konjunkturerwartungen für die Eurozone sind im Januar um 9,9 Punkte gegenüber dem Vormonat gestiegen und liegen nun bei 25,4 Punkten.

Für den ZEW-Index werden jeden Monat knapp 300 Analysten und institutionelle Anleger nach ihren mittelfristigen Erwartungen bezüglich der Konjunktur- und Kapitalmarktentwicklung befragt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/zew-konjunkturerwartungen-weiter-gestiegen-19004.html

Weitere Nachrichten

Halle-Hauptbahnhof

© über dts Nachrichtenagentur

Überhöhte Trassengelder Sachsen-Anhalt will Millionen von der Bahn zurück

Sachsen-Anhalt fordert von der Deutschen Bahn (DB) die Rückzahlung von vielen Millionen Euro. Wie der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, will ...

Büro-Hochhaus

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Drastischer Stimmungsumschwung in deutschen Unternehmen

Deutsche Unternehmen sind derzeit offenbar so optimistisch wie selten zuvor. Mehr als zwei Drittel (69 Prozent) gehen davon aus, dass sich der ...

Donald Trump

© über dts Nachrichtenagentur

Wirtschaft IW verteidigt deutsche Autoindustrie gegen Trump

Das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) hat die deutsche Autoindustrie gegen Kritik von US-Präsident Donald Trump verteidigt. "Präsident Trump hat ...

Weitere Schlagzeilen