Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Zentralrat Juden Kundgebung 2014

© Michael Thaidigsmann / CC BY-SA 4.0

17.02.2015

Zentralratspräsident Jüdisches Leben in Deutschland weiterhin möglich

Schuster sehe derzeit keinen Grund, warum Juden Deutschland verlassen sollten.

Berlin – Der Präsident des Zentralrats der Juden, Josef Schuster, sieht trotz der jüngsten Anschläge keinen Grund für die in Deutschland lebenden Juden, das Land zu verlassen: „Ich halte jüdisches Leben in Deutschland weiterhin für möglich und sehe derzeit keinen Grund, warum Juden Deutschland verlassen sollten“, sagte er der „Berliner Zeitung“ (Dienstagausgabe).

„Voraussetzung ist allerdings, dass jüdische Einrichtungen weiterhin gut geschützt werden.“ Schuster vertraue hier sowohl der Bundesregierung als auch den Sicherheitsbehörden.

Als Jude aus Deutschland auszuwandern und beispielsweise nach Israel zu gehen, könne viele andere Gründe haben, zum Beispiel damit Kinder in einer stärker jüdisch geprägten Umgebung aufwüchsen, fügte Schuster hinzu. Daran sei nichts zu kritisieren. Die Angst vor Terroranschlägen solle aber möglichst kein Grund sein, das eigene Land zu verlassen. „Denn dann hätten die Terroristen schon eines ihrer Ziele erreicht.“

Er reagierte damit auf die jüngsten Äußerungen des israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu. Dieser hatte die in Europa lebenden Juden bereits nach den jüngsten Angriffen auf Juden und jüdische Einrichtungen in Frankreich zur Auswanderung nach Israel ermuntert. Nach den tödlichen Attacken auf ein Kulturzentrum und eine Synagoge am Wochenende in Kopenhagen erneuerte er diesen Appell.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/zentralratspraesident-juedisches-leben-in-deutschland-weiterhin-moeglich-78651.html

Weitere Nachrichten

Nadja abd el Farrag 2013

© 9EkieraM1 / CC BY-SA 3.0

Nadja Abd el Farrag „Ich bin enttäuscht von Herrn Zwegat“

Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt. ...

Kind

Symbolfoto © Alvesgaspar / CC BY-SA 3.0

Bericht Kind im Internet zum Verkauf angeboten

Ein Mädchen (8) aus Löhne (Kreis Herford) ist im Internet zum Verkauf angeboten worden. Das Kind gab an, das Inserat selbst aufgegeben zu haben. Nach ...

Daniela Katzenberger 2014

Katzenberger auf dem RTL-Spendenmarathon 2014 in Hürth © Michael Schilling / CC BY-SA 3.0

Daniela Katzenberger „Ich mache keine Werbung für irgendwelche Diät-Pillen“

Ein unseriöser Hersteller wirbt mit Daniela Katzenberger (30) für Schlank-Tabletten. Auf ihrer Facebook-Seite wehrt sich die TV-Blondine gegen diese ...

Weitere Schlagzeilen