Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Zentralbankchef äußert Vertrauen in Euro

© AP, dapd

15.02.2012

China Zentralbankchef äußert Vertrauen in Euro

Das Land unterstützt die Bemühungen der EU, die Schuldenkrise zu überwinden.

Peking – Peking hat nach den Worten des chinesischen Zentralbankgouverneurs Zhou Xiaochuan Vertrauen in die Eurozone. Das Land unterstütze die Bemühungen der EU, die Schuldenkrise zu überwinden und Vertrauen aufzubauen, sagte Zhou am Mittwoch bei einem Besuch einer Pekinger Universität in Begleitung von EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy und EU-Kommissionspräsident Jos Manuel Barroso. China werde, gemäß den Prinzipien von Sicherheit, Vermögensschutz und Vermögensmehrung, aktiv in die Schulden europäischer Regierungen investieren, erklärte Zhou.

Chinesische Politiker haben wiederholt ihre Unterstützung für Europa bekundet, den größten Exportmarkt des Landes. Signale, dass sie zu mehr bereit sind als zu fortdauernden Investitionen in die sichersten europäischen Staatsanleihen, gab es indes bislang nicht.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/zentralbankchef-aeussert-vertrauen-in-euro-40140.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen