Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

22.03.2010

Zensurstreit Google leitet chinesische Seite nach Hong Kong weiter

Mountain View/Peking – Der chinesische Internetauftritt des US-amerikanischen Internetkonzerns Google wird derzeit automatisch auf google.com.hk, die Google-Seite für Hong Kong, weitergeleitet. Seit einigen Tagen gibt es Gerüchte, dass der Konzern die Webseite google.cn bis Anfang April endgültig vom Netz nehmen will. Dem „Wall Street Journal“ zufolge will Google sich allerdings nicht vollständig aus dem Geschäft in China zurückziehen. Andere Dienste sollen demzufolge weiter betrieben werden.

„Wenn Google Schritte unternimmt, die chinesisches Recht verletzen, betrachten wir das als unfreundlichen Akt“, und mit Konsequenzen müsse zu rechnen sein, so Li Yizhong, der chinesische Minister für Industrie und Informationstechnologie am Freitag. Google hat inzwischen seine Ankündigung vom Januar umgesetzt, sich nicht mehr der chinesischen Zensur zu beugen. So waren beispielsweise auch Bilder vom Massaker auf dem Platz des Himmlischen Friedens auf google.cn zu finden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/zensurstreit-google-leitet-chinesische-seite-nach-hong-kong-weiter-8534.html

Weitere Nachrichten

BMW

© über dts Nachrichtenagentur

Elektroauto BMW kontert Tesla

Der BMW-Konzern will auf der Branchenmesse IAA im September den 3er-BMW als Elektroauto vorstellen. Das Auto soll eine Reichweite von mindestens 400 ...

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

Geschäftsklima Ifo-Index zeigt weiter hohe Einstellungsbereitschaft

Die deutsche Wirtschaft startet so optimistisch ins zweite Halbjahr wie nie zuvor. So ist der Geschäftsklimaindex des Münchener Ifo-Instituts Ende Juni auf ...

Senioren in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht EU will private Altersvorsorge vereinheitlichen

Die EU-Kommission will europäische Regeln für die private Altersvorsorge erlassen. "Wir wollen einen europäischen Qualitätsstandard für ...

Weitere Schlagzeilen