Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Zeitung: Wowereit macht Künast für Umfrageabsturz verantwortlich

© dts Nachrichtenagentur

10.09.2011

Klaus Wowereit Zeitung: Wowereit macht Künast für Umfrageabsturz verantwortlich

Berlin – Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) macht seine Herausforderin, die grüne Spitzenkandidatin Renate Künast, persönlich für den Umfrageabsturz ihrer Partei verantwortlich.

„Die Kandidatur von Renate Künast für das Amt der Regierenden Bürgermeisterin und der damit erhobene Führungsanspruch für die Stadt hat den Grünen in Berlin eher geschadet als genutzt. Wenn die Grünen als Programmpartei mit einer Doppelspitze aus der Berliner Landespolitik angetreten wären, stünden sie heute besser da“, sagte Wowereit im Interview in „Bild am Sonntag“.

Die Absage von Renate Künast an eine Koalition mit der CDU wertet Wowereit als Scheitern der grünen Politikerin: „Das ist das Eingeständnis ihrer Niederlage. Frau Künast hat sich damit selbst aus dem Spiel genommen, sie wollte ja nur als Regierende Bürgermeisterin kommen.“ Auf das Koalitionsangebot der grünen Spitzenkandidatin für ein rot-grünes Bündnis wollte Wowereit nicht eingehen: „Erst in Koalitionsverhandlungen wird sich zeigen, mit wem sich am meisten sozialdemokratische Politik durchsetzen lässt.“

Wowereit hält sich eine Fortsetzung seines Regierungsbündnisses mit der Linkspartei offen. „Wir haben zehn Jahre lang gut mit der Linkspartei regiert. Dazu stehe ich auch“, so der Bürgermeister, der allerdings auch „große Schnittmengen“ mit den Grünen sieht.

Keine Chancen räumt Wowereit einer Großen Koalition nach der Wahl ein: „Ich kann mir nicht vorstellen, mit der CDU eine innovative und fortschrittliche Politik für Berlin hinzukriegen.“ Als Demokrat schließe er ein Bündnis vor der Wahl aber nicht aus.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/zeitung-wowereit-macht-kuenast-fuer-umfrageabsturz-verantwortlich-27658.html

Weitere Nachrichten

Sahra Wagenknecht Linke

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Linke Wagenknecht warnt vor Eskalation im Verhältnis zu Russland

Die Linksfraktion im Bundestag fordert mit Blick auf Nato und EU "ein Ende der neuen Rüstungsspirale sowie der Sanktions- und Konfrontationspolitik ...

Spähpanzer Luchs

© Darkone / CC BY-SA 2.0

Militärausgaben SPD nennt Zwei-Prozent-Ziel der Nato abenteuerlich

Die Forderung der Nato, zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) für Verteidigungszwecke auszugeben, hält die SPD für abenteuerlich. Im Gespräch mit ...

Rainer Arnold  und Frank Walter Steimeier

© Dirk Baranek / CC BY 2.0

SPD Union kündigt Verteidigungs-Konsens auf

Im Streit um die Reform der Parlamentsrechte bei Auslandseinsätzen der Bundeswehr wirft die SPD dem Koalitionspartner Union einen "tiefen Bruch der ...

Weitere Schlagzeilen