Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

04.08.2011

Zeitung: Wirtschaft kann über 60.000 Lehrstellen nicht besetzen

Berlin – Die Wirtschaft kann in diesem Jahr aus Mangel an Bewerbern voraussichtlich über 60.000 Lehrstellen nicht besetzen. Das berichtet die Online-Ausgabe der „Bild-Zeitung“.

Wie Bild.de weiter berichtet, hatten die Industrie- und Handelskammern (IHK) Ende Juli bereits 242.315 neue Ausbildungsverträge registriert. Das waren 6,4 Prozent mehr als Ende Juli 2010. Das deutsche Handwerk verzeichnete bis Ende Juli 85 499 Ausbildungsverträge. Das entsprach einem Plus von 4,7 Prozent gegenüber Ende Juli 2010. Die Zahl der Bewerber ging nach Angaben des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) um drei Prozent zurück.

DIHK-Präsident Hans Heinrich Driftmann sagte Bild.de: „Insbesondere im Osten Deutschlands haben die Unternehmen enorme Schwierigkeiten, geeignete Bewerber zu finden.” Dort habe sich die Zahl der Schulabgänger seit 2005 halbiert. Außerdem bleibt auch mangelnde Ausbildungsreife mancher junger Leute ein Problem. So könnten rund 20 Prozent der Schulabgänger laut PISA nicht ausreichend lesen, schreiben und rechnen, klagte Driftmann und fügte hinzu: „Damit bleiben auch in diesem Jahr viele Ausbildungsplätze unbesetzt – allein im Bereich der IHKs mehr als 50 000.”.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/zeitung-wirtschaft-kann-ueber-60-000-lehrstellen-nicht-besetzen-25245.html

Weitere Nachrichten

Frau mit Kind

© über dts Nachrichtenagentur

Statistisches Bundesamt Zahl der Bezieher von Elterngeld 2016 gestiegen

Im Jahr 2016 haben 1,64 Millionen Mütter und Väter Elterngeld bezogen: Das waren fünf Prozent mehr als im Jahr 2015, teilte das Statistische Bundesamt am ...

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

DGUV Immer mehr Todesfälle durch Berufskrankheiten

Die Zahl der Todesfälle durch Berufskrankheiten ist gestiegen. 2016 starben nach Angaben der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) 2.451 ...

Computer-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Mehr sexuelle Belästigung bei „Start-ups“

Mitarbeiterinnen von sogenannten "Start-ups" werden angeblich mehr als doppelt so oft sexuell belästigt wie ihre Kolleginnen in etablierten Unternehmen. ...

Weitere Schlagzeilen