Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Westerwelle räumt offenbar Rücktrittsgedanken ein

© dts Nachrichtenagentur

19.09.2010

Zeitung Westerwelle räumt offenbar Rücktrittsgedanken ein

Berlin – FDP-Chef Guido Westerwelle soll offenbar einen Rücktritt vom FDP-Vorsitz erwägen. Der Minister soll dies drei Tage vor seiner Hochzeit am Freitag geäußert haben, berichtet die „Bild am Sonntag“. „In meinem Urlaub auf Mallorca habe ich über einen Rücktritt vom Parteivorsitz nachgedacht“, zitiert die Zeitung Westerwelle. Im August hatte der FDP-Vorsitzende zwei Wochen mit seinem Lebenspartner Michael Mronz auf der Insel verbracht.

Westerwelle warte nun auf ein Signal seiner Partei bis Weihnachten, dass sie ihn noch haben wolle und ihm auch künftig folgen wolle, hieß es. Deutlich vor den wichtigen Landtagswahlen im März will der Parteichef endgültig entscheiden, ob er weitermacht. Überdies sei der Minister verärgert über den mangelnden Rückhalt in der Partei, hieß es weiter.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/zeitung-westerwelle-raeumt-offenbar-ruecktrittsgedanken-ein-15314.html

Weitere Nachrichten

Regenbogen-Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

"Ehe für alle" Scheuer sieht „Testfall für Rot-Rot-Grün“

CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer sieht in der Abstimmung Rechtsausschuss des Bundestages über die "Ehe für alle" einen "Testfall für Rot-Rot-Grün". "Ab ...

Joliot-Curie-Platz in Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Auto-Experte Fahrtverbot für Dieselfahrzeuge wahrscheinlich

Der Auto-Experte Ferdinand Dudenhöffer hält Fahrverbote für Dieselfahrzeuge aufgrund der hohen Luftbelastung in deutschen Innenstädten für sehr wahrscheinlich. ...

Wolfgang Schäuble

© über dts Nachrichtenagentur

Haushalt 2018 Schäuble will „Schwarze Null“ bis 2021 halten

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat am Mittwoch den Haushalt 2018 vorgestellt: Dieser sieht erneut die "Schwarze Null" vor. Auf neue Schulden könne ...

Weitere Schlagzeilen