Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

19.06.2011

Zeitung: SPD will Angleichung der Rentensysteme in Ost und West

Berlin – Die SPD will sich erneut für die Angleichung der Rentensysteme in Ost und West einsetzen. Für benachteiligte Berufsgruppen, die zu DDR-Zeiten in Sonder- und Zusatzversorgungssysteme einzahlten, soll ein „Härtefallfonds“ eingerichtet werden, heißt es in einem Antrag der SPD-Fraktion an den Bundestag, der der „Ostsee-Zeitung“ vorliegt. Im Zuge der Rentenüberleitung waren Anwartschaften von rund einem Dutzend Berufsgruppen – etwa von Reichsbahnern, Krankenschwestern, Postbeschäftigten, Balletttänzern aber auch von Geschiedenen – nur unzureichend erfasst worden.

Die Sprecherin der SPD-Ost-Abgeordneten Iris Gleicke verwies auf „soziale Härten und Ungleichbehandlungen“, die diesen Berufsgruppen im Zuge der Überleitung der Alterssicherung der DDR in bundesdeutsches Rentenrecht entstanden seien. „Interesse des Rechtsfriedens und der Vollendung der deutschen Einheit“ sollten diese Probleme in einem „Rentenüberleitungsabschlussgesetz“ endlich geklärt werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/zeitung-spd-will-angleichung-der-rentensysteme-in-ost-und-west-22040.html

Weitere Nachrichten

SPD

© gemeinfrei

SPD Seeheimer Kreis stützt Agenda-Kurs von Kanzlerkandidat Schulz

Der konservative SPD-Flügel "Seeheimer Kreis" stützt die von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz geplanten Korrekturen an der Agenda 2010. "Das sind ...

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Grüne Özdemir fordert „klare Kante“ gegen Erdogan-Anhänger

Angesichts der jüngsten Großkundgebung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Oberhausen hat Grünen-Chef Cem Özdemir die SPD und die Union ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Weitere Schlagzeilen