Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

19.06.2011

Zeitung: SPD will Angleichung der Rentensysteme in Ost und West

Berlin – Die SPD will sich erneut für die Angleichung der Rentensysteme in Ost und West einsetzen. Für benachteiligte Berufsgruppen, die zu DDR-Zeiten in Sonder- und Zusatzversorgungssysteme einzahlten, soll ein „Härtefallfonds“ eingerichtet werden, heißt es in einem Antrag der SPD-Fraktion an den Bundestag, der der „Ostsee-Zeitung“ vorliegt. Im Zuge der Rentenüberleitung waren Anwartschaften von rund einem Dutzend Berufsgruppen – etwa von Reichsbahnern, Krankenschwestern, Postbeschäftigten, Balletttänzern aber auch von Geschiedenen – nur unzureichend erfasst worden.

Die Sprecherin der SPD-Ost-Abgeordneten Iris Gleicke verwies auf „soziale Härten und Ungleichbehandlungen“, die diesen Berufsgruppen im Zuge der Überleitung der Alterssicherung der DDR in bundesdeutsches Rentenrecht entstanden seien. „Interesse des Rechtsfriedens und der Vollendung der deutschen Einheit“ sollten diese Probleme in einem „Rentenüberleitungsabschlussgesetz“ endlich geklärt werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/zeitung-spd-will-angleichung-der-rentensysteme-in-ost-und-west-22040.html

Weitere Nachrichten

CDU Daniel Günther 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

Schleswig-Holstein Günther zum neuen Ministerpräsidenten gewählt

CDU-Landeschef Daniel Günther ist zum neuen Ministerpräsidenten in Schleswig-Holstein gewählt worden. Günther erhielt am Mittwoch im ...

Konstantin von Notz Grüne 2009

© Konstantin von Notz / CC BY-SA 3.0

Gesetz gegen Hass im Netz Grüne warnen vor Schnellschuss

Konstantin von Notz, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Grünen im Bundestag, kritisiert die Vorgehensweise von Justizminister Heiko Maas (SPD), ...

Regenbogen-Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

"Ehe für alle" Rechtsausschuss macht Weg für Abstimmung frei

Der Rechtsausschuss des Bundestages hat dem Parlament mit den Stimmen von SPD, Linken und Grünen die Annahme eines Gesetzentwurfes des Bundesrates zur "Ehe ...

Weitere Schlagzeilen